Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutsche Bahn stellt neuen ICE vorSymbolbild für ein VideoSoldaten attackieren russischen PanzerSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextMädchen seit 42 Tagen in Hessen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserTrauriges Gerücht um Internet-TraumpaarSymbolbild für einen TextLuxemburg fordert EU-TempolimitSymbolbild für einen TextFormel 1: Ein Rennen weniger als geplantSymbolbild für einen TextNach Unfall: Ermittlungen gegen 34 GafferSymbolbild für einen Text84-Jährige klemmt mit Auto Mann ein – totSymbolbild für einen TextElfjähriger beeindruckt mit Eintracht-Stadion aus Lego Symbolbild für einen TextOlympiasiegerin ist Mutter geworden

Rapper wegen Zwangsprostitution angeklagt

Von t-online
Aktualisiert am 07.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Das Landgericht in Düsseldorf (Archivbild): Einem Mann drohen wegen zahlreicher Straftaten mehrere Jahre Haft.
Das Landgericht in Düsseldorf (Archivbild): Einem Mann drohen wegen zahlreicher Straftaten mehrere Jahre Haft. (Quelle: Michael Gstettenbauer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Rapper aus Düsseldorf sitzt seit vergangenem Jahr in Untersuchungshaft, jetzt wurde wegen 16 Straftaten Anklage erhoben: Der Mann soll unter anderem mehrere Frauen zum Anschaffen gezwungen haben, darunter eine damals 15-Jährige.

In Düsseldorf ist ein Mann wegen mehrerer Straftaten angeklagt, darunter Zwangsprostitution, wie "Bild" berichtet. Der Düsseldorfer, der in der Rap-Szene als sogenannter Gangsterrapper bekannt ist, soll in der Zeit zwischen Sommer 2018 und April 2021 insgesamt 16 Straftaten begangen haben. Die Anklage wirft ihm Vergewaltigung (auch mit einer Waffe), Zuhälterei, Körperverletzung und sexueller Missbrauch von Jugendlichen vor.

Sechs Frauen, darunter eine damals 15-Jährige, soll der Mann gezwungen haben, für ihn anschaffen zu gehen. Im Mai 2021 stürmte dann laut Bericht das SEK seine Wohnung und nahm den Mann fest. Seitdem sitzt der Rapper in Untersuchungshaft.

Düsseldorf: Hohe Geldsumme mit Zwangsprostitution verdient

Die betroffenen Frauen soll der Mann über Instagram gelockt und mit der sogenannten Loverboy-Masche, also einer vorgetäuschten Liebesbeziehung, zur Prostitution gefügig gemacht haben. Dafür habe er mehrere Wohnungen in verschiedenen Städten angemietet und die Frauen per Video überwacht.

Weitere Artikel

Nur Kundgebung erlaubt
Stadt untersagt Marsch gegen Corona-Maßnahmen
Polizeibeamte bei einer Corona-Demo in Düsseldorf (Archivbild): Eine stehende Kundgebung sei am Wochenende erlaubt, ein Marsch hingegen nicht.

"Lückenhaft und widersprüchlich"
Unfalltod einer 18-Jährigen – Urteil gegen Fahrer aufgehoben
Ein McLaren 570S auf einer Rennstrecke (Symbolbild): In einem Wagen dieses Typs waren der Fahrer und das Unfallopfer unterwegs.

Absurde Sorgen bei "Corona-Spaziergang"
"Ich habe große Angst vor der Genspritze"
Hessische Polizisten bei einer "Querdenker"-Demo in Frankfurt am Main (Archivbild): In vielen deutschen Städten protestieren regelmäßig Impfgegner.


Mit den Straftaten soll der Mann mindestens 170.000 Euro verdient haben. Der Prozessbeginn ist für den 25. Januar mit 17 Verhandlungstagen veranschlagt. Sollte er verurteilt werden, muss der Rapper für mindestens fünf Jahre in Haft bleiben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vergewaltigung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website