• Home
  • Regional
  • Düsseldorf
  • AfD-Fraktion wählt Parteichef Vincentz zu neuem Vorsitzenden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchüsse vor Nachtclub in Oslo – ToteSymbolbild für einen TextVermisster Junge in Gulli gefundenSymbolbild für einen TextAuto rast in GeburtstagsfeierSymbolbild für einen TextNasa macht unerwarteten Fund auf dem MondSymbolbild für einen TextBericht: Asylanträge fast verdoppeltSymbolbild für einen TextRussen legen J.K. Rowling reinSymbolbild für ein VideoHai attackiert Mann – Pärchen paddelt losSymbolbild für einen TextWaldbrand beschäftigt weiter FeuerwehrSymbolbild für einen TextPolizisten brechen Frau AugenhöhleSymbolbild für einen TextAlle Infos zum "Haus des Geldes"-RemakeSymbolbild für einen TextFrankfurt verpflichtet WunschstürmerSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher mit harter Kritik an RTLSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

AfD-Fraktion wählt Parteichef Vincentz zu neuem Vorsitzenden

Von dpa
17.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Martin Vincentz
Der nordrhein-westfälische Landesparteichef der AfD Martin Vincentz spricht. (Quelle: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zwei Tage nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hat die AfD-Fraktion Landesparteichef Martin Vincentz zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Landes- und Fraktionsvorsitz lägen damit nun "in einer Hand", teilte sie am Dienstag mit.

Bisher hatte Markus Wagner die Fraktion geführt. Wagner war auch Spitzenkandidat der rechtspopulistischen Partei bei der Landtagswahl. Über die Gründe des Wechsels an der AfD-Fraktionsspitze wurde zunächst nichts bekannt. Die AfD erklärte allerdings, Wagner habe seinem Nachfolger "herzlich" gratuliert. Zuerst hatte das WDR-Magazin "Westpol" berichtet.

"Es war eine tolle Aufbauarbeit, die Markus Wagner hier geleistet hat und für die ich mich bei ihm ausdrücklich bedanken möchte", sagte Vincentz nach seiner Wahl. "Unsere konstruktive und konsequente Oppositionsarbeit werden wir auch künftig fortsetzen. Wir werden dabei noch deutlicher als bisher unser Programm, unsere Arbeit und unsere starkes Personal nach außen transportieren."

Die AfD hatte sich bei der Wahl am Sonntag mit 5,4 Prozent knapp im Landtag halten können (2017: 7,4 Prozent). Die Fraktion umfasst nun zwölf Abgeordnete - ein Mandat weniger als bisher.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
AfD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website