• Home
  • Regional
  • Düsseldorf
  • Haßelmann: Entschlossener Einsatz für Klimaschutz nötig


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Haßelmann: Entschlossener Einsatz für Klimaschutz nötig

Von dpa
21.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Britta Haßelmann (Grüne)
Britta Haßelmann (Bündnis 90/Die Grünen). (Quelle: Fabian Sommer/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach dem schweren Unwetter in Nordrhein-Westfalen hat die Vorsitzende der Grünen im Bundestag, Britta Haßelmann, den zahlreichen Hilfskräften gedankt. "Gestern sind schwere Unwetter über NRW & viele andere Regionen des Landes gezogen. In unserer Region sind Paderborn & Lippstadt besonders betroffen", schrieb Haßelmann am Samstag bei Twitter. "Hier vor Ort schlägt ein Tornado eine Schneise der Verwüstung." Es gebe massive Schäden und Verletzte. "Schadensbeseitigung, Einsätze und Hilfe für Betroffene laufen. Großer Dank an die vielen Einsatzkräfte vor Ort." Haßelmann mahnte zugleich: "Wetterextreme, Hitze u. Dürre erleben wir nicht mehr nur auf anderen Kontinenten u. in anderen Regionen der Welt. Auch bei uns sind die Folgen der Klimakrise spürbar. Wir brauchen entschlossenes Handeln beim Klimaschutz u. Maßnahmen zur Klimaanpassung."

Nach Angaben von Landesinnenminister Herbert Reul (CDU) waren am Freitag bei dem schweren Unwetter in Nordrhein-Westfalen mehr als 7500 Einsatzkräfte vor Ort gewesen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Kind löst Handbremse – Mann gerät unter Auto und stirbt
BundestagBündnis 90/Die GrünenLippstadtPaderbornTwitterUnwetter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website