t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalEssen

Unwetterwarnung für NRW: Gewitter, Orkan und Tornados


Unwetter über NRW: Es kracht gewaltig – Warnung vor Tornados

Von t-online, tht, fe, alh

Aktualisiert am 25.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Player wird geladen
Starkregen und Gewitter in ganz Deutschland: Hier kracht es jetzt gewaltig. (Quelle: t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

In Nordrhein-Westfalen gewittert es am Freitag heftig. Blitze, Donner und Regen ziehen bereits am Vormittag über das Bundesland.

Laut den Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) ziehen heute starke Gewitter auf, dazu kommen heftiger Starkregen und Orkanböen. Für das Bundesland NRW hat der DWD eine Unwetterwarnung der Stufen 2-3 ausgesprochen. Vereinzelt drohen sogar Tornados.

Neben Regen, Donner und Blitzen ziehen Orkanböen mit Geschwindigkeiten zwischen 80 km/h und 105 km/h (Bft 9-11) auf. Zudem schließt der DWD vereinzelt Tornados nicht aus.
Auch kann es Hagel von zwei Zentimetern Durchmesser geben und Niederschlagsmengen von 20 bis 40 Litern pro Stunde, so der DWD. Aus dem Warnlagebericht geht hervor, dass besonders die Städte Düsseldorf, Essen und Duisburg von dem starken Unwetter mit Orkanböen betroffen sein können. Am Abend sollen die Gewitter allmählich abklingen.

Der Wetterdienst weist auch auf mögliche Gefahren durch Blitzeinschlag und potenziell entwurzelte Bäume hin. Die Bewohner NRWs sollten die weiteren Wettervorhersagen im Blick behalten. Die Höchsttemperatur liegt in Köln und Düsseldorf bei maximal 26 Grad, in Essen bei 23 Grad und in Dortmund ebenfalls bei 23 Grad.

Wochenende kühlt weiter ab

Der Samstag wird von wechselnder Bewölkung geprägt sein, mit vereinzelten Schauern, vor allem im Nordwesten. Für Essen und Düsseldorf werden ähnliche Wetterbedingungen erwartet. Lediglich in Dortmund soll der Samstag durchgehend trocken und sonnig werden.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ein schwacher bis mäßiger Wind weht aus südwestlicher bis westlicher Richtung. Die Nacht zum Sonntag bringt teils gering bewölktes, teils wolkiges Wetter mit sich, voraussichtlich ohne Niederschläge. Die Temperaturen sinken auf 13 bis 10 Grad, im Bergland lokal auf 10 bis 8 Grad.

Am Sonntag erwarten uns wechselnde Bewölkung mit Schauern, selten auch Gewitter. Die Temperaturen steigen auf 19 bis 22 Grad, in den Kammlagen der Mittelgebirge auf etwa 17 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südwestlicher Richtung, kann im Bergland zeitweise böig auffrischen. Für die kommende Woche werden weitere Schauer erwartet, die Sonne soll sich aber dennoch häufiger zeigen.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • dwd.de: Warnlagebericht für Nordrhein-Westfalen vom 24. August 2023
  • dwd.de: Unwetterwarnung für NRW vom 25. August 2023
  • wetter.de: Wettervorhersagen für Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen mit Stand vom 24. August 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website