Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Lewis Holtby: Ex-HSV-Star trainiert jetzt bei Rot-Weiss-Essen

Gastspieler im Trainingsbetrieb  

Ex-HSV-Star trainiert bei Rot-Weiss Essen

23.07.2019, 15:57 Uhr | t-online.de

Lewis Holtby: Ex-HSV-Star trainiert jetzt bei Rot-Weiss-Essen. Lewis Holtby beim Training: Der Ex-HSV-Star hat sich beim RWE dret Wochen lang fit gehalten. (Quelle: Rot-Weiss Essen)

Lewis Holtby beim Training: Der Ex-HSV-Star hat sich beim RWE dret Wochen lang fit gehalten. (Quelle: Rot-Weiss Essen)

Der ehemalige HSV-Star Lewis Holtby trainiert im Moment als Gastspieler bei Rot-Weiss Essen mit. An der Hafenstraße trifft er damit erneut auf seinen Ex-Trainer Christian Titz.

So schnell kommt man von der 2. in die 4. Liga: Der ehemalige HSV-Spieler Lewis Holtby trainiert aktuell als Gastspieler im Trainingsbetrieb an der Hafenstraße bei Rot-Weiss Essen mit. "Lewis trainiert bei uns mit, um sich im Mannschaftstraining fit zu halten, bevor er zu einem neuen Verein wechselt", erklärte RWE-Cheftrainer Christian Titz

Bereits beim Hamburger SV arbeiteten die beiden zusammen: Sowohl in der 1. als auch in der 2. Bundesliga lief der 28-jährige Mittelfeldspieler unter Titz auf. 

Transfergerüchte um Holtby

Für die Rot-Weiss-Mannschaft ist der neue Gastspieler nicht nur ein willkommener Mit- und Gegenspieler, sondern auch außerhalb des Platzes ein interessanter Gast und Gesprächspartner.

Auch der zurzeit vereinslose Holtby freut sich über das Wiedersehen mit seinem alten Chef. "Da ich ihn kenne und bereits mit ihm zusammengearbeitet habe, sehe ich diese Zeit als sehr wertvoll an und weiß, dass ich davon profitieren werde", erklärt Holtby, dessen Stern zuletzt deutlich gesunken war.


RWE kann sich aber offenbar trotzdem keine Hoffnung machen, Holtby länger an sich zu binden. Bereits seit Längerem kursieren diverse Transfergerüchte, zu welchem Verein der ehemalige HSV-Star demnächst gehen wird. Zuletzt schien ein Wechsel ins Ausland, zum Beispiel in die Türkei, die wahrscheinlichste Lösung.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal