Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Corona in Essen: Oberärztin "Doc Caro" frustriert über Impfstoffverteilung

Deutliche Worte an Politik  

Oberärztin "Doc Caro" frustriert über Impfstoffverteilung

31.12.2020, 16:50 Uhr | t-online, nhe

Corona in Essen: Oberärztin "Doc Caro" frustriert über Impfstoffverteilung. Dr. Carola Holzner, Ärztin bei der Talkshow "Markus Lanz" (Archivbild): Die Oberärztin am Uniklinikum Essen kritisiert nun die Politik deutlich wegen der Impfstoffverteilung. (Quelle: imago images/teutorpress)

Dr. Carola Holzner, Ärztin bei der Talkshow "Markus Lanz" (Archivbild): Die Oberärztin am Uniklinikum Essen kritisiert nun die Politik deutlich wegen der Impfstoffverteilung. (Quelle: teutorpress/imago images)

Die ersten Impfungen gegen das Coronavirus in Deutschland laufen an. Die Bloggerin und leitende Oberärztin "Doc Caro" aus Essen kritisiert nun mit deutlichen Worten die Verteilung des Vakzins.

Die Bloggerin und Oberärztin "Doc Caro" aus Essen kritisiert in den sozialen Medien die Impfverteilung in Nordrhein-Westfalen. Bislang sei das Personal der Notaufnahme, der Intensivstationen und von den Covid-Stationen im Universitätsklinikum Essen nicht mit Impfstoffen versorgt worden.

Daher richtet sie deutliche Worte an Ministerpräsident Armin Laschet und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann: "Meine Kollegen und ich setzen sich täglich dem Infektionsrisiko aus. Das tun wir gerne. Aber auch wir sind nicht davor geschützt, uns zu infizieren und vielleicht zu erkranken", mahnt sie in dem Facebookpost an, der seit Mittwoch bereits zehntausende Likes bekommen hat.

"Vergessen Sie uns nicht!"

Laut Holzner sei das Uniklinikum Essen der größte Covid-19-Versorger in der Region Rhein/Ruhr. Mittlerweile habe bereits die vierte Intensivstation zur Behandlung von mit dem Coronavirus infizierten Personen eröffnen müssen. Daher seien Pflegekräfte und Ärzte deutschlandweit ebenfalls zurecht an die Spitze der Liste bei der Verteilung der Impfungen gesetzt worden: "Ja Risikogruppen gilt es zu schützen, die Altenheime werden zuerst geimpft. Aber wer versorgt die Patienten, die in die Krankenhäuser kommen?" Daher könne sie es nicht verstehen, dass die Impfungen nicht zumindest aufgeteilt werden.

Stellvertretend für das gesamte Krankenhauspersonal appelliert sie an die Politiker: "Vergessen Sie uns nicht! Wir wollen die Impfung und zwar schnell!"

In Nordrhein-Westfalen sind laut Robert-Koch-Institut bislang 19.930 Menschen geimpft worden. Bei den Lieferungen hatte es zuletzt Verwirrung zwischen Bund und Ländern gegeben. Aus mehreren Bundesländern kam die Nachricht, dass es keine Lieferungen in der ersten Januarwoche gebe.

Land gibt Antwort

Das Gesundheitsministerium in NRW teilte derweil auf Nachfrage mit, dass das Krankenhauspersonal Mitte Januar geimpft werden solle. "Wir haben eine begrenzte Anzahl an Impfdosen und irgendwo muss man anfangen eine Entscheidung zu treffen", so ein Sprecher am Donnerstag. Die Impfkommission habe deutlich gemacht, dass der Verlauf der Erkrankung besonders bei über 80-Jährigen schwer sei. Daher habe man sich entschieden dort zuerst zu impfen.

Trotzdem erhält der Post von "Doc Caro", der am Donnerstag bisher über 40.000 Mal geteilt wurde, viel Zustimmung. "Leider wird auch wieder mal der Rettungsdienst vergessen", schreibt ein User. Ein anderer meint: "Sie haben es auf den Punkt gebracht".

Verwendete Quellen:
  • Facebookseite der Ärzte-Bloggerin "Doc Caro"
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: