Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Polizei nimmt bei Razzia in NRW zwei Männer fest

Von t-online, nhe

Aktualisiert am 30.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Polizisten stehen vor einem abgesperrten Gebäude: Bei einer Razzia nach einem Rockermord hat die Polizei einen Mann festgenommen.
Polizisten stehen vor einem abgesperrten Gebäude: Bei einer Razzia nach einem Rockermord hat die Polizei einen Mann festgenommen. (Quelle: Christoph Reichwein/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextOrbán verbreitet VerschwörungstheorieSymbolbild für einen TextZDF-Serienstar Rainer Basedow ist totSymbolbild für einen Text17-jähriger Fußballprofi outet sichSymbolbild für einen TextHier drohen heute weitere UnwetterSymbolbild für einen TextSexuelle Belästigung bei S04-PlatzsturmSymbolbild für ein VideoUkrainische Armee sprengt BahnbrückenSymbolbild für einen TextRodel-Olympiasieger beendet KarriereSymbolbild für einen TextNDR äußert sich zur ESC-BlamageSymbolbild für einen TextNBA-Star soll Frau bedroht habenSymbolbild für einen Text"Doctor Strange"-Star muss ins GefängnisSymbolbild für einen Watson Teaser"Höhle der Löwen"-Investor stürmt vor Wut aus Studio

Knapp acht Jahre nach dem Mord am Hells Angel Kai M. hat die Polizei nun zwei Tatverdächtige festgenommen. Sie sollen an der Entsorgung der zerhackten Leiche beteiligt gewesen sein.

Am Dienstagmorgen haben Ermittler der Duisburger Mordkommission und eine Spezialeinheit in Mönchengladbach zwei Männer bei einer Razzia in ihren Wohnungen festgenommen. Sie sollen die Leiche des im Januar 2014 ermordeten Hells Angels Mitglieds Kai M. beseitigt haben.

Kai M. soll von anderen Hells Angels-Mitgliedern in Mönchengladbach erschossen worden sein, weil ihn seine Mitstreiter verdächtigten, Geheimnisse der Rockergang verraten zu haben. Anschließend wurde sein lebloser Körper der Polizei zufolge zerteilt.

Hells Angels-Mord: Leiche durchs Ruhrgebiet gefahren

Die nun festgenommenen 43- und 45-jährigen Rocker sollen mit einem 36-Jährigen zusammengearbeitet haben, der bereits in der JVA Willich einsitzt. Auch gegen ihn vollstreckten die Beamten einen Haftbefehl – wegen Strafvereitelung bezüglich gemeinschaftlichen Mordes.

Den Männern wird vorgeworfen, den leblosen Körper von Kai M. in einem Autoanhänger von Mönchengladbach nach Duisburg und weiter ins Ruhrgebiet gebracht zu haben. Außerdem sollen sie die Tatwaffe entsorgt haben.

Leichenteile des Opfers wurden noch 2014 im Rhein in Duisburg gefunden. Spaziergänger entdeckten den abgetrennten, tätowierten Arm des Rockers – auch der Torso des 32-jährigen Kai M. wurde später entdeckt. Im Mai 2020 fanden Polizeitaucher schließlich den Schädel im Rhein-Herne-Kanal.

Weitere Artikel

Impfkontrolle eskaliert
Mann randaliert – und schlägt Bundespolizisten ins Gesicht
Polizei am Dortmunder Hauptbahnhof (Archivbild): Zwei Männer haben nach der Kontrolle ihres Impf-Status randaliert.

Aktion in Hannover
Zoo-Gelände wird zu Impfstation – Eintritt frei
Eingang am Zoo Hannover (Archivbild): Künftig sollen auch hier Impfungen möglich sein.

Nachtleben in Hamburg
K.o.-Tropfen-Angriffe: "Das ist nur schwer auszuhalten"
Eine volle Tanzfläche in Hamburgs Nachtleben (Symbolbild): Immer wieder kommt es zu K.o.-Tropfen-Attacken, die Polizei geht von einer hohen Dunkelziffer aus.


Für den eigentlichen Mord soll unter anderem der 33-jährige Ramin Y. verantwortlich sein. Nach ihm wird mit internationalem Haftbefehl gefahndet, da er sich laut Polizei ins Ausland abgesetzt hat. Ein weiterer Mitbeschuldigter, ebenfalls Hells Angels-Mitglied, soll auch an der Zerstückelung und Entsorgung des Toten beteiligt gewesen sein. Er wurde bereits am 2. September festgenommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Fußgänger von Blitz getroffen – Lebensgefahr
DuisburgHells AngelsMordMönchengladbachPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website