Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Mann bedroht Taxifahrer mit einem Messer, raubt ihn aus und flüchtet mit Taxi

Überfall in Essen  

Mann raubt Taxifahrer aus – und klaut Taxi

05.12.2021, 13:03 Uhr | MaM, t-online

Essen: Mann bedroht Taxifahrer mit einem Messer, raubt ihn aus und flüchtet mit Taxi. Taxischilder bei Nacht (Symbolbild): Ein anderer Taxifahrer sah das gestohlene Fahrzeug auf der Autobahn Richtung Essen. (Quelle: imago images/Arnulf Hettrich)

Taxischilder bei Nacht (Symbolbild): Ein anderer Taxifahrer sah das gestohlene Fahrzeug auf der Autobahn Richtung Essen. (Quelle: Arnulf Hettrich/imago images)

Er bedrohte ihn mit einem Messer: Ein 31-Jähriger hat in Essen einen Taxifahrer überfallen und ausgeraubt. Anschließend flüchtete der Täter mit dem Taxi – und konnte erst nach Stunden gefasst werden.

In Essen ist ein Taxifahrer in der Nacht zum Samstag von einem Fahrgast mit einem Messer bedroht, verfolgt und ausgeraubt worden. Der Täter flüchtete anschließend mit dem Taxi des 64-jährigen Fahrers.

Wie die Polizei berichtet, hatte der mutmaßliche Räuber den 64 Jahre-jährigen Taxifahrer angehalten und sich von ihm Richtung Centrumsstraße fahren lassen. Im Fahrzeug habe er dann ein Messer gezogen und den Fahrer aufgefordert, ihm seine Wertgegenstände auszuhändigen.

Dem Fahrer gelang es zunächst, das Auto zu verlassen und zu fliehen–. Doch der Täter ließ nicht von ihm ab: Schon nach wenigen Metern holte er den 64-Jährigen ein und hielt ihm erneut das Messer vor. Nachdem er eine geringe Menge Bargeld sowie ein älteres Smartphone von dem Taxifahrer erbeutet hatte, ging er zum Taxi zurück und flüchtete mit dem Fahrzeug.

Essen: Polizei zieht Täter unter Drogen aus dem Verkehr

Mithilfe eines Passanten gelang es dem Taxifahrer gegen 0.30 Uhr, die Polizei zu alarmieren. Diese fahndete umgehend nach dem Fahrzeug und dem mutmaßlichen Täter, doch die Suche blieb zunächst erfolglos. Erst um 5 Uhr morgens meldete sich ein anderer Taxifahrer bei den Beamten. Er gab an, das Fahrzeug auf der BAB 52 Richtung Essen gesehen zu haben.

Umgehend richtete die Polizei Kontrollstellen entlang der Bundesautobahn ein. An einer Ausfahrt konnten sie den 31-Jährigen fassen. Aufgrund des Messers, das der Mann mit sich führte, hielten die Beamten dem Mann eine Schusswaffe vor und forderten ihn auf, aus dem Fahrzeug zu steigen. Der Mann folgte dem widerstandslos. Wie sich herausstellte, hatte er keine Fahrerlaubnis und soll vor der Tat nach eigenen Angaben Drogen genommen haben. Im Auto wurde zudem eine Schusswaffe gefunden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: