t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

A5 Hessen: Porsche kracht in Lkw – Fahrerin schwerstverletzt


A5 teilweise gesperrt
Porsche kracht in Lkw – Fahrerin schwerstverletzt

Von t-online, ads

30.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Der Porsche wurde in ein Feld geschleudert: Mit einem Rettungshubschrauber wurde die Fahrerin in die Klinik geflogen.Vergrößern des BildesDer Porsche wurde in ein Feld geschleudert: Mit einem Rettungshubschrauber wurde die Fahrerin in die Klinik geflogen. (Quelle: Mike Seeboth)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In Hessen ist eine Autofahrerin mit ihrem Porsche verunglückt. Der Wagen wurde völlig zerstört. Die A5 musste teils voll gesperrt werden.

Bei einem schweren Unfall auf der A5 in Richtung Norden hat eine 55-Jährige schwerste Verletzungen erlitten. Der Verkehr ist weiterhin beeinträchtigt. Wie ein Sprecher der Polizei Mittelhessen schildert, hatte der gleichaltrige Fahrer eines Streufahrzeugs auf Höhe der Anschlussstelle Ober-Mörlen die Spur gewechselt – zu schnell für die Porsche-Fahrerin.

Die Frau habe nicht mehr ausweichen können und sei in das Heck des Lasters gekracht. Auf Bildern ist zu sehen, wie stark ihr Sportwagen dabei beschädigt wurde. Die Fahrerin wurde mit schwersten Verletzungen per Hubschrauber in die Klinik geflogen.

Lkw wird geborgen – ADAC: Nichts Brennendes werfen

Der Fahrer des Streufahrzeugs kam ebenfalls ins Krankenhaus: Er hatte den Ermittlern zufolge einen Schock. Die A5 war infolge des Unfalls in Richtung Kassel teils voll gesperrt. "Mittlerweile rollt der Verkehr wieder über die linke und mittlere Spur", so der Sprecher. Der ADAC warnt aufgrund des defekten Lkw auf dem Standstreifen davor, zwischen Friedberg und Ober-Mörlen brennende Gegenstände aus dem Wagen zu werfen.

Beide Unfallwagen seien sichergestellt und ein Gutachter hinzugezogen worden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die bei der Klärung des Unfalls helfen können. Hinweise nimmt die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter 06033/70430 entgegen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website