Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Eintracht Frankfurt: Adi Hütter macht sich keine Gedanken über seine Zukunft

Der Sport-Donnerstag im Live-Blog  

Adi Hütter macht sich keine Gedanken über seine Zukunft

19.12.2019, 18:50 Uhr | t-online

Eintracht Frankfurt:  Adi Hütter macht sich keine Gedanken über seine Zukunft. Eintrachts Trainer Adi Hütter: Das Frankfurter Team befindet sich derzeit nur auf dem 12. Platz der Bundesliga-Tabelle. (Quelle: imago images/Thomas Frey)

Eintrachts Trainer Adi Hütter: Das Frankfurter Team befindet sich derzeit nur auf dem 12. Platz der Bundesliga-Tabelle. (Quelle: Thomas Frey/imago images)

Egal ob Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt, 1. FFC Frankfurt oder die vielen kleineren Frankfurter Sportvereine: Sport spielt in Frankfurt eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie ab sofort alle Informationen zum Lokalsport. 

18.50 Uhr: Das war es für heute!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, wir verabschieden uns an dieser Stelle. Schauen Sie doch gerne morgen wieder vorbei, wenn wir neue Meldungen aus dem Frankfurter Lokalsport für Sie haben. 

17.22 Uhr: Die beliebtesten Fußballvereine - gehört Eintracht Frankfurt dazu?

Welche Fußballklubs der ersten und zweiten Liga sind in Deutschland die beliebtesten? Das untersucht die Technische Universität Braunschweig regelmäßig.

Für die Erhebung wurden mehr als 4.000 Erwachsene gefragt, wie sie die Vereine in Sachen Bekanntheit, Markeneinstellung und Markenstärke einschätzen, berichtet das Online-Portal "Watson". Erstaunlich: In der Top 10 der beliebtesten Klubs tauchen der FC Bayern München und Schalke 04 gar nicht auf. Dafür ist Eintracht Frankfurt dabei, natürlich! Die SGE landet auf dem vierten Platz.

Die beliebtesten Vereine: Eintracht Frankfurt landet auf dem vierten Platz. (Quelle: Statista)Die beliebtesten Vereine: Eintracht Frankfurt landet auf dem vierten Platz. (Quelle: Statista)


16.55 Uhr: Auf wen die Eintracht im Trainingslager trifft

Im Januar trifft die Eintracht auf Hertha BSC im Trainingslager in den USA: Die Partie findet am 8. Januar Ortszeit statt beziehungsweise in "unserer" Zeit am 9. Januar um 1 Uhr nachts. Es ist das Eröffnungsspiel für den Florida Cup, teilt der Verein jetzt auf Twitter mit. 

14.42 Uhr: Getragene Trikots für den guten Zweck versteigert

Die Auktion für "Flutlicht für Leutzsch" ist beendet, teilen die Ultra-Fans der Eintracht mit. Dabei wurden Trikots der Frankfurter Spieler versteigert. Das Ergebnis: 9.302 Euro sind bei der Aktion rumgekommen. Spitzenreiter waren die Trikots Danny da Costa und Daniel Heinze, die für jeweils 640 versteigert worden sind. Das Geld geht an den Verein BSG Chemie Leipzig, der dringend eine neue Flutlichtanlage für den Alfred-Kunze-Sportpark benötigt.

12.50 Uhr: Adi Hütter macht sich keine Gedanken über seine Zukunft

"Wenn wir weiter solche Leistungen zeigen, wird das Abstiegskampf", sagte Abwehrchef Makoto Hasebe nach dem sechsten sieglosen Bundesligaspiel in Folge. Vier Punkte ist die Eintracht nur noch vom Relegationsplatz entfernt, aktuell auf dem zwölften Platz der Bundesliga-Tabelle.

"Tabellen können wir lesen", antwortete Cheftrainer Adi Hütter am Mittwochabend gereizt auf eine Frage zur kritischen Lage. "Wir sind mittendrin, wo es in beide Richtungen gehen kann." Nach dem 50. Bundesliga-Spiel auf der Trainerbank der Hessen musste er sich auch fragen lassen, ob er sich nun Gedanken über seine Zukunft machen würde. "Was meine Person betrifft, habe ich keinen Ansatz, dass ich mir da Gedanken mache", erwiderte Hütter. "Sicher ist es die unangenehmste Zeit seit ich hier bin. Das muss man klar sagen."

11.40 Uhr: Köln-Trainer Gidsol über das Frankfurt-Spiel

"In den ersten zehn Minuten hatte die Eintracht viel Wucht, da haben wir richtig Probleme gehabt", sagte FC-Köln-Trainer Markus Gisdol nach dem gestrigen Spiel gegen die Eintracht. In der Pause habe er den Spielern erklärt, dass "wir ruhig bleiben, nicht hektisch werden dürfen". Nach dem 2:2-Ausgleich der Kölner gab es noch eine Riesenchance für die Eintracht. "Der Sieg war letztlich verdient und tut uns gut. Wir haben als Mannschaft gut funktioniert", sagte Gisdol.

9.43 Uhr: Entwarnung bei Rode und Paciencia

Dass die Eintracht derzeit auf dem Zahnfleisch geht, sieht man auch an den vielen kleineren und größeren Verletzungen. Gestern mussten mit Sebastian Rode und Goncalo Paciencia verletzt vom Platz. Immerhin: Adi Hütter gab nach dem Spiel Entwarnung: "Beide haben Schläge in Zweikämpfen abbekommen, bei denen der Muskel dann zu macht", sagte er auf der Pressekonferenz. Sie sollen selbst um ihre Auswechslungen gebeten haben.

8.58 Uhr: Zwei Geburtstage beim 1. FFC Frankfurt

Mehr Grund zur Freude als bei der Eintracht gibt es heute bei den Frauen des 1. FFC Frankfurt: Gleich zwei Spielerinnen haben Geburtstag. Da-Hye Lee feiert ihren 27. Ehrentag und Sandrine Mauron ihren 23. Geburtstag. Auch wir wünschen alles Gute!

8.01 Uhr: Adi Hütter: "Man sieht, dass viele Spieler falsche Entscheidungen treffen"

Nach der 2:4-Niederlage von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln, spricht Trainer Adi Hütter über sein Team und nimmt es in Schutz. "Man sieht, dass viele Spieler falsche Entscheidungen treffen, weil eine unglaubliche Müdigkeit da ist – körperlich und mental", sagte Hütter in der Pressekonferenz nach der Partie: "Ich nehme die Spieler da in Schutz." Die Mannschaft habe versucht, den Kampf anzunehmen, was bis zur 2:0-Führung auch gut funktioniert hat. Doch am Ende fehlte den Frankfurtern wohl einfach die Kraft. Oder liegen die Probleme für den Abwärtstrend der letzten Wochen doch tiefer? 

7.29 Uhr: Guten Morgen, Frankfurt!

Guten Morgen an diesem Donnerstag! In unserem Sport-Live-Blog aus Frankfurt begleiten wir Sie auch heute wieder durch den Tag – und versuchen die Stimmung nach der Eintracht-Niederlage von gestern Abend nicht allzu trist werden zu lassen. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, lassen Sie uns einfach einen Kommentar unter dem Artikel da.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal