Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Eintracht Frankfurt: Filip Kostic entschuldigt sich bei Ömer Toprak nach Foul

Sport-Donnerstag im Live-Blog  

Kostic entschuldigt sich bei Toprak

05.03.2020, 18:06 Uhr | t-online, cf

Eintracht Frankfurt: Filip Kostic entschuldigt sich bei Ömer Toprak nach Foul. Eintrachts Filip Kostic sah die Rote Karte für sein Foul an Ömer Toprak (Werder Bremen): Der Bremer Abwehrspieler erlitt doch kein Wadenbeinbruch wie ursprünglich befürchtet. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Eintrachts Filip Kostic sah die Rote Karte für sein Foul an Ömer Toprak (Werder Bremen): Der Bremer Abwehrspieler erlitt doch kein Wadenbeinbruch wie ursprünglich befürchtet. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Egal ob Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt, 1. FFC Frankfurt oder die vielen kleineren Frankfurter Sportvereine: Sport spielt in Frankfurt eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie ab sofort alle Informationen zum Lokalsport.

18.06 Uhr: Das war es für heute!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Schauen Sie doch gerne morgen hier wieder vorbei, wenn wir wieder aktuelle Meldungen aus dem Frankfurter Lokalsport für Sie haben.

16.22 Uhr: Neuer Cheftrainer für Löwen Frankfurt

Der bisherige Löwen-Frankfurt-Cheftrainer, Matti Tiilikainen, verlässt die Mannschaft nach Saisonende und wird Cheftrainer beim amtierenden finnischen Meister HPK. Nun hat das Frankfurter Eishockey-Team seinen Nachfolger gefunden: Olli Salo, 36 Jahre alt. Ab der Saison 2020/21 wird Salo das vierköpfige Trainergespann der Löwen anführen, teilt der Verein heute mit. Derzeit ist noch Associate Coach beim finnischen Traditionsclub Ilves Tampere.

"Olli Salo war unser absoluter Wunschkandidat als Nachfolger von Matti Tiilikainen. Wir haben mit Olli Salo einen neuen Head Coach gefunden, der optimal in unser Konzept passt und der uns in der wichtigen, kommenden Saison – im dritten Jahr unseres Prozesses – durch seine Erfahrungen in der Topliga Finnlands weiterhelfen wird", sagt Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier.

15.29 Uhr: Rasen in der Commerzbank-Arena wird ausgetauscht

Nach dem gestrigen DFB-Viertelfinale wird heute der Rasen in der Frankfurter Commerzbank-Arena ausgetauscht, wie die Eintracht auf Twitter mitteilt. Das scheint viele Nutzer zu freuen. "Der alte sah gestern Abend vor dem Spiel schon arg ramponiert aus und danach erst recht", schrieb eine Userin. "War auch nötig, sah gestern sehr nach Acker aus", twitterte ein anderer.

13.53 Uhr: Kevin Trapp: "Wer schon mal in Berlin war, will wieder dorthin"

Beseelt vom dritten Halbfinal-Einzug innerhalb von vier Jahren sangen die Fans von Eintracht Frankfurt den Pokal-Klassiker "Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin". Und auch die Profis des hessischen Fußball-Bundesligisten hätten nichts gegen eine neuerliche Reise in die Hauptstadt am Saisonende einzuwenden. "Wer schon mal in Berlin war, will wieder dorthin. Wer den Pokalfilm gesehen hat, noch umso mehr", erinnerte Torwart Kevin Trapp an die Jubelbilder nach dem Endspiel-Triumph 2018 gegen Bayern München.

Fehlen wird dann definitiv Flügelflitzer Filip Kostic, der für seinen üblen Tritt gegen Werder-Verteidiger Ömer Toprak in der Nachspielzeit die Rote Karte sah. "Das ist ein Wermutstropfen", sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter zu der erwarteten Sperre von mindestens zwei Pokalspielen für den Serben.

12.33 Uhr: Kostic entschuldigt sich bei Toprak

"Lieber Ömer, ich möchte mich für das Foul an dir noch mal entschuldigen. Es war nicht meine Absicht, dich zu verletzen." Diese versöhnlichen Worte schrieb Eintrachts Filip Kostic nun auf seinem Instagram-Account und postete ein Foto von sich und dem Bremer Abwehrspieler Ömer Toprak, den er gestern Abend hart gefoult hat. Toprak erlitt zum Glück "nur" einen Wadenriss und keinen Wadenbeinbruch, teilte Bremen heute mit.

"Gott sei dank ist es nicht so schlimm wie zunächst befürchtet. Ich hoffe, du wirst schnell wieder gesund und kannst deiner Mannschaft so bald wie möglich helfen. Gute Besserung!"

11.58 Uhr: Eintracht-Fans mit besonderem Hopp-Plakat

Die Fans von Eintracht Frankfurt haben gestern mit viel Humor auf die jüngsten Diskussionen über Hass und Hetze im deutschen Fußball reagiert. Zu Beginn der zweiten Halbzeit rollten sie ein Banner mit dem Schriftzug "Dietmar Hopp du Sohn einer Mutter" aus. Hopp war zuletzt landesweit in den Stadien verunglimpft worden. Mehr dazu lesen Sie hier

11.04 Uhr: 5,7 Millionen Zuschauer verfolgen Frankfurts Polkalsieg

Im Schnitt 5,70 Millionen Zuschauer haben am Mittwochabend ab 20.45 Uhr den 2:0-Sieg des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen Werder Bremen verfolgt. Die ARD verzeichnete mit ihrer meistgesehenen Übertragung des Tages einen Marktanteil von 20,3 Prozent.

Werders Ömer Toprak wird behandelt: Zuerst lag die Vermutung nahe, er könne sich einen Wadenbeinbruch zugezogen haben. (Quelle: imago images/Jan Huebner)Werders Ömer Toprak wird behandelt: Zuerst lag die Vermutung nahe, er könne sich einen Wadenbeinbruch zugezogen haben. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

10.27 Uhr: Entwarnung bei Bremens Toprak nach Kostic-Foul

Frankfurts Filip Kostic hat beim Pokalspiel gestern Abend Werder Bremens Abwehrspieler Ömer Toprak hart gefoult. Toprak musste ins Krankenhaus gebracht werden, Kostic bekam die Rote Karte.

Zunächst wurde befürchtet, Koprak könne sich ein Wadenbeinbruch zugezogen haben. Heute Morgen teilten die Bremer mit, dass bei dem 30-Jährigen eine Riss-Quetschwunde an der Wade diagnostiziert wurde.

9.41 Uhr: Schiedsrichter steht nach Eintracht-Werder-Spiel in Kritik

Nach dem Elfmeter für Frankfurt steht der Schiedsrichter in der Kritik. Vor der Halbzeit hat Schiedsrichter Felix Zwayer auf ein Handspiel des Werder-Spielers Ludwig Augustinsson im Strafraum hingewiesen. Keiner der Zuschauer und Spieler hätte dieses gesehen, "dann beginnt die forensische Suche", sagt Kohfeldt dazu. Dann entschied Zwayer auf Elfmeter für Frankfurt. Leonardo Bittencourt hat sich deshalb kaum beruhigen können und sah die Gelbe Karte. Auch Trainer Kohfeldt wurde verwarnt. Er habe sich unsportlich verhalten, sagte der Schiedsrichter, weil er ihn auf dem Weg in die Kabine fragte: "Kann ich Ihnen auch Gelb geben, Herr Zwayer?" und sich ihm in den Weg stellte. Mehr dazu hier.

8.19 Uhr: Fraport-Tänzerin Jennifer feiert Geburtstag!

Bei den Dancers der Fraport Skyliners gibt es heute einen besonderen Grund zum Feiern. Tänzerin Jennifer hat heute Geburtstag. Schon im Alter von neun Jahren wusste sie, dass sie Cheerleaderin werden will. Und siehe da, ihr Wunsch ist in Erfüllung gegangen!

7.27 Uhr: Eintracht Frankfurt haut Werder Bremen aus dem Pokal

Eintracht steht im Halbfinale! Die Frankfurter haben Werder Bremen mit einem 2:0 aus dem DFB-Pokal gekickt. Die Hessen haben souverän gespielt, doch auch keine Glanzleistung bewiesen. Denn nach der Pause verflachte die Partie etwas. In der 60. Minute kamen die Frankfurter dann langsam wieder zu sich. Alles zum gestrigen Spiel lesen Sie hier.

7.08 Uhr: Hallo, Frankfurt!

Willkommen zurück an diesem Donnerstag. In unserem Sport-Live-Blog aus Frankfurt begleiten wir Sie auch heute wieder durch den Tag.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal