Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Vier Tote auf A5 bei Frankfurt – "Fahrzeuge zum Teil auseinandergerissen"


Das schaut Frankfurt auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Schwerer Verkehrsunfall in Hessen – mehrere Tote

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 20.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Die A5 gleicht nach einem Unfall einem Trümmerfeld: Die Autobahn war gesperrt.
Die A5 gleicht nach einem Unfall einem Trümmerfeld: Die Autobahn war gesperrt. (Quelle: Christoph Lorenz/5vision.media/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Geisterfahrer soll auf der A5 nördlich von Frankfurt am Main einen schweren Unfall verursacht haben. Vier Personen sind ums Leben gekommen. Laut Polizei ist die betroffene Autobahn "ein Trümmerfeld".

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A5 bei Friedberg sind der Polizei zufolge vier Menschen getötet worden. Zudem seien drei weitere Menschen verletzt worden – teilweise lebensgefährlich, so ein Sprecher der Polizei Mittelhessen am Sonntag. "Der Unfallhergang ist noch nicht ermittelt."

Zum Unfall kam es am frühen Sonntagmorgen. Zwischen der Anschlussstelle Friedberg und Butzbach nördlich von Frankfurt am Main krachten vier Fahrzeuge ineinander. Grund dafür könnte ein Falschfahrer gewesen sein: Er war kurz vor dem Unfall der Polizei gemeldet worden. "Nach jetzigem Kenntnisstand müssen wir davon ausgehen, dass er offenbar mit dem Unfallhergang auch noch zu tun hat", so eine Sprecherin.

Unfall auf A5 bei Frankfurt: 19-Jährige unter den Todesopfern

Drei der Verstorbenen – eine 19-jährige Frau und ein 19- und ein 33-jähriger Mann – stammen aus dem Landkreis Gießen. Das vierte Todesopfer ist ein 68-jähriger Frankfurter. Die Schwerverletzten stammen ebenfalls aus Gießen (beide 19). Ein 52 Jahre alter Mann aus dem Rhein-Taunus-Kreis wurde leicht verletzt. Ob der mutmaßliche Falschfahrer unter den Toten oder Verletzten ist, war zunächst unklar.

Retter zeigten sich erschüttert über den Unfall. "Die Fahrzeuge sind zum Teil auseinandergerissen, und der Motorblock liegt auf der Fahrbahn", sagte eine Polizeisprecherin der dpa. "Es ist ein Trümmerfeld."

Trümmerteile sorgen auch auf Gegenfahrbahn für Unfälle

Wegen umherfliegender Trümmer kam es auch auf der Gegenfahrbahn zu Folgeunfällen, bei denen Sachschaden entstand. Die Unfallstelle erstreckte sich über mehrere Hundert Meter. Bergungskräfte schleppten die Fahrzeuge ab. Erst nach Stunden konnte die Sperrung auf der A5 in Richtung Norden zwischen der Anschlussstelle Friedberg und Ober-Mörlen aufgehoben werden. Der Verkehr konnte fließen, der Rückstau löste sich auf.

Experten der Straßenmeisterei mussten Benzin, Diesel, Motoröl und Kühlflüssigkeit binden und abtragen. "Es sind erhebliche Mengen ausgelaufen", hieß es von der Polizei Mittelhessen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Polizei Mittelhessen: "Pressemitteilung vom 19. September"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Sophie Vorgrimler
ButzbachGeisterfahrerPolizeiUnfallVerkehrsunfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website