Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Kion bleibt auf Erholungskurs: Prognose konkretisiert

Frankfurt am Main  

Kion bleibt auf Erholungskurs: Prognose konkretisiert

26.10.2021, 07:59 Uhr | dpa

Kion bleibt auf Erholungskurs: Prognose konkretisiert. Konzernzentrale Kion Group

Ein gläserner Turm mit Gabelstaplern steht vor der Konzernzentrale der Kion Group. Foto: Arne Dedert/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Der Gabelstapler-Hersteller Kion kann dank voller Auftragsbücher seine Prognose für das Gesamtjahr konkretisieren. Der Auftragseingang werde das obere Ende der erwarteten 10,65 bis 11,45 Milliarden Euro erreichen, teilte das MDax-Unternehmen am Dienstag in Frankfurt anlässlich der Vorlage seiner neuesten Geschäftszahlen mit. Die weiteren Aspekte der Ende Juli angehobenen Prognose bestätigte das Unternehmen.

Der Auftragseingang legte nach neun Monaten den Angaben nach um gut ein Drittel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu, auch der Auftragsbestand bei Kion war mit fast 6 Milliarden Euro knapp 35 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Unterm Strich verdiente Kion im Zeitraum Januar bis Oktober auch wieder deutlich mehr: Das Konzernergebnis stieg von 132,5 auf nun 430,8 Millionen Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: