Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Kriegswaffen im Spind: Prozess gegen Ehepaar

Frankfurt am Main  

Kriegswaffen im Spind: Prozess gegen Ehepaar

01.12.2021, 01:39 Uhr | dpa

Kriegswaffen im Spind: Prozess gegen Ehepaar. Justitia

Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Verstöße gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz werden an diesem Mittwoch (09.00 Uhr) einem Ehepaar vor dem Amtsgericht Frankfurt zur Last gelegt. Die jeweils 32 Jahre alten Eheleute verstauten laut Anklage bereits 2019 mehrere schwere Kriegswaffen wie Handgranaten oder Teile von Gewehren und Pistolen in einem Spind eines Frankfurter Sportvereins, in dem beide Angeklagte Mitglied waren. Die Ermittlungen brachten zutage, dass die Waffen offenbar dem derzeit wegen Vorbereitung rechtsextremistischer Verbrechen vor dem Oberlandesgericht angeklagten ehemaligen Bundeswehroffizier Franco A. (32) gehörten, der mit dem Pärchen über den Sportverein bekannt war. Das Gericht will den Prozess an einem Verhandlungstag abschließen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: