• Home
  • Regional
  • Frankfurt am Main
  • Omikron-Sorge bei Mainzer Heidel: "Das beschäftigt uns"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurückSymbolbild für einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild für einen TextGelbe Giftwolke tötet zehn MenschenSymbolbild für einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild für einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild für einen TextHut-Panne bei Königin MáximaSymbolbild für einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild für einen TextDeutsche Tennis-Asse souveränSymbolbild für einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild für ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild für einen TextErster Wolf in Baden-Württemberg entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Omikron-Sorge bei Mainzer Heidel: "Das beschäftigt uns"

Von dpa
19.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Christian Heidel
Der Mainzer Manager Christian Heidel. (Quelle: Werner Schmitt/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sportvorstand Christian Heidel vom FSV Mainz 05 macht sich angesichts der international zuspitzenden Corona-Lage durch die Omikron-Variante auch Sorgen um die Bundesliga. "Wenn das alles so eintrifft, was die schlimmsten Prognosen voraussagen, dann wird es schwierig werden. Da muss ich ehrlich sagen: Das wird dann alles sehr, sehr schwierig", sagte Heidel am Sonntag in einer Medienrunde des Vereins. "Eines steht fest: die Gesundheit steht im Vordergrund." Der FuĂźball wolle keine Sonderrolle, sondern finde nur dann statt, "wenn wir das bei uns in den Stadien im Griff haben."

In anderen Sportligen wie der englischen Fußball-Premier-League wurden an diesem Wochenende schon diverse Spiele coronabedingt abgesagt. "Klar, das beschäftigt uns. Auch wir werden Lösungen finden müssen", sagte der 58-Jährige. Wenn er die derzeitigen "Horrorszenarien" verfolge, mache er sich aber zunächst Gedanken um die persönlichen Aspekte, sagte Heidel und verwies auf seine beiden Eltern, die jeweils deutlich über 80 Jahre alt sind.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
19-Jähriger schiebt vollen Einkaufswagen über Autobahn
1. FSV Mainz 05Christian Heidel

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website