Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoAtomwaffen: Sorge wegen Bau in NordkoreaSymbolbild für einen TextAntonow verlegt Basis nach LeipzigSymbolbild für einen TextPolizeieinsatz wegen Spinne auf AutobahnSymbolbild für einen TextStein-Anschlag auf RegionalzugSymbolbild für einen TextFrau stirbt bei Selfie vor WasserfallSymbolbild für einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild für einen TextMcDonald's kehrt nicht nach Russland zurückSymbolbild für einen TextSchauspielerin Klara Höfels ist totSymbolbild für einen TextAufsteiger bietet Krankschreibung für FansSymbolbild für einen TextDFB-Talent vor MillionenwechselSymbolbild für einen Watson TeaserLewandowski-Nachfolger? Bayern will Bundesliga-Star

Verbotene Pyro: 27.550 Euro Strafe für 1. FC Magdeburg

Von dpa
19.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das DFB-Sportgericht hat den 1. FC Magdeburg mit einer hohen Geldstrafe belegt, weil Fans verbotene Pyrotechnik im Stadion gezündet haben. Der Drittligist muss nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes vom Mittwoch insgesamt 27.550 Euro bezahlen. Davon können bis zu 9150 Euro für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwendet werden.

In der Partie gegen den FC Viktoria 1889 Berlin am 23. Oktober brannten Magdeburger Zuschauer mindestens 45 Bengalische Feuer ab, beim Spiel gegen den SC Verl am 7. November mindestens 50. Normalerweise wäre die Geldstrafe noch höher ausgefallen: Das Sportgericht gewährt derzeit generell einen Nachlass von 25 Prozent mit Rücksicht auf die finanziellen Einbußen der Clubs in Corona- Zeiten. Der 1. FC Magdeburg hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Landtag gedenkt der toten Kinder von Hanau
Ein Kommentar von Stefan Simon
DFB

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website