t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Hamburg: Lkw überrollt 14-Jährige auf E-Scooter – Beine gebrochen


An Kreuzung in Kirchwerder
Lkw überrollt 14-Jährige auf E-Scooter

Von t-online, mkr

19.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Rettungskräfte an der Unfallstelle: Zunächst hieß es, das Mädchen sei eingeklemmt worden. Dies bewahrheitete sich nicht.Vergrößern des BildesRettungskräfte an der Unfallstelle: Zunächst hieß es, das Mädchen sei eingeklemmt worden. Dies bewahrheitete sich nicht.
Auf WhatsApp teilen

In Kirchwerder wurde eine junge E-Scooter-Fahrerin von einem Lkw erfasst und schwer verletzt. Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Unfall kam.

Am Dienstagabend ist es im Hamburger Süden zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Teenager verletzt wurden. Das berichten mehrere Reporter und das "Hamburger Abendblatt". Ein Autotransporter erfasste demnach eine 14-jährige E-Scooter-Fahrerin an der Kreuzung Kirchwerder Landweg/Süderquerweg in Hamburg-Kirchwerder. Der Lkw überrollte die Beine des Mädchens.

Die 14-Jährige war zusammen mit einer Freundin unterwegs. Die ein Jahr jüngere Begleiterin erlitt nur leichte Verletzungen und einen Schock. Beide Mädchen wurden ins Krankenhaus gebracht, wie ein Sprecher der Feuerwehr Hamburg vor Ort sagte. Ein Rettungshubschrauber flog die Schwerverletzte ins Universitätsklinikum Eppendorf (UKE). Ihre 13-jährige Freundin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Boberg transportiert.

Schwerverletztes Mädchen lag neben Reifen von Lkw

Ersten Erkenntnissen zufolge wollte der Autotransporter laut "Hamburger Abendblatt" gegen 19 Uhr nach rechts abbiegen, als es zur Kollision kam. Die Polizei untersucht derzeit die genaue Unfallursache. Es ist unklar, ob der Lkw einen Abbiegeassistenten hatte oder ob die Mädchen möglicherweise gestürzt waren.

Die Feuerwehr rückte mit zahlreichen Einsatzkräften aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass keines der Mädchen unter dem Lkw eingeklemmt war. Das schwer verletzte Mädchen habe dicht am Reifen des Fahrzeugs gelegen und sei von den Rettungskräften versorgt wurden, so der Feuerwehrsprecher weiter.

Übersah der Autotransporter die Mädchen?

Weitere Untersuchungen sollen klären, ob die Jugendlichen vom Radweg auf die Fahrbahn gewechselt waren oder ob der Fahrer des Autotransporters sie übersehen hatte. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Wenige Stunden zuvor war es zu einem tödlichen Unfall an der Hudtwalckerstraße in Winterhude gekommen, bei dem ein Fußgänger von einem Lkw überfahren wurde und noch am Unfallort starb.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • O-Ton Feuerwehrsprecher
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website