Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Gewerkschaft NGG warnt vor Personalkollaps im Gastgewerbe

Hamburg  

Gewerkschaft NGG warnt vor Personalkollaps im Gastgewerbe

13.06.2021, 16:06 Uhr | dpa

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat angesichts des immer größer werdenden Fachkräftemangels im Gastgewerbe vor einem Kollaps gewarnt. "Wenn die Branche nicht rasch gegensteuert, könnte der von vielen Menschen lang ersehnte Urlaub oder Restaurantbesuch am Personalmangel scheitern", sagte Mecklenburg-Vorpommerns NGG-Geschäftsführer Jörg Dahms dem "Nordkurier" (Sonntag). Das Gastgewerbe verliere seit Beginn der Corona-Pandemie immer mehr Beschäftigte. "Dringend gebrauchte qualifizierte Kräfte sind in andere Branchen abgewandert."

Grund sei, dass Beschäftigte angesichts niedriger Löhne im Hotel- und Gaststättengewerbe selbst mit 80 Prozent des Kurzarbeitergeldes nicht über die Runden kämen und sich beruflich umorientierten. So bekomme eine gelernte Köchin im Nordosten nur 10,49 Euro pro Stunde, ungelernte Kräfte lägen bei 9,79 Euro pro Stunde. "Schon vor Corona waren die Arbeitsbedingungen im Gastgewerbe alles andere als rosig", sagte Dahms. Viele Betriebe hätten es versäumt, die Arbeit attraktiver zu machen. "Das rächt sich jetzt."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: