Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Grünen-Faktion verabschiedet Till Steffen nach Berlin

Hamburg  

Grünen-Faktion verabschiedet Till Steffen nach Berlin

20.10.2021, 11:57 Uhr | dpa

Grünen-Faktion verabschiedet Till Steffen nach Berlin. Till Steffen

Hamburgs ehemaliger Justizsenator Till Steffen in Hamburg. Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach knapp 18 Jahren in Bürgerschaft und Senat und dem Gewinn des Eimsbütteler Direktmandats bei der Bundestagswahl hat der frühere Justizsenator Till Steffen sein Hamburger Mandat niedergelegt. Steffen habe "als langjähriges Parteimitglied und ehemaliger Senator viel Expertise einbringen und dem Start der neuen großen Grünen-Fraktion zum Erfolg verhelfen können", sagte Fraktionschefin Jennifer Jasberg am Mittwoch zu seiner Verabschiedung aus der Fraktion. "Wir wünschen ihm alles Gute und viel Freude bei seiner neuen Herausforderung." Für Steffen rückt Sonja Lattwesen nach, die in der Fraktion das Amt der Sprecherin für Wohnen und Katastrophenschutz übernimmt.

Steffen hatte sich bei der Bundestagswahl am 26. September in Eimsbüttel im Kampf um das Direktmandat knapp gegen seinen SPD-Konkurrenten Niels Annen durchgesetzt. Die Zeit in der Bürgerschaft habe ihn geprägt, sagte er am Mittwoch. "Beinahe 18 Jahre war ich Mitglied in diesem ehrwürdigen Haus, siebeneinhalb Jahren ruhte das Mandat, weil ich Senator war." Er habe "vieles gelernt, das ich nun auch mit nach Berlin nehme", sagte er.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: