t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Sylt: Punks planen "Chaostage" auf der Insel – Flyer sorgt für Aufsehen


Punks wollen "Chaostage" auf Sylt veranstalten

Von t-online, mkr

Aktualisiert am 10.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Die Promenade in Westerland auf Sylt (Symbolbild): Wird die Insel bald von Punkrock-Fans überflutet?Vergrößern des BildesDie Promenade in Westerland auf Sylt (Symbolbild): Wird die Insel bald von Punkrock-Fans überflutet? (Quelle: C. E. Janßen/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Stehen Sylt Tage des Chaos bevor? Diesen Anschein erweckt ein Flyer, der derzeit in den sozialen Medien die Runde macht. Darauf kündigen namhafte Punkbands Konzerte auf der Nordseeinsel an.

Ein Flyer, der "Chaostage" auf Sylt verspricht, sorgt derzeit auf Twitter und Facebook für Aufsehen. Geteilt wurde er unter anderem von der Berliner Punkband ZSK oder der Gruppe Alarmsignal aus Celle. Auch eine Facebook-Veranstaltung mit mehr als 13.000 Gästen gibt es bereits.

Vom 1. Juni bis zum 31. August sollen die "Chaostage" auf der Nordseeinsel stattfinden und mit Bands wie Slipknot, Die Toten Hosen oder Die Ärzte aufwarten. Laut Flyer werde das Festival "größer als Woodstock" sein und zudem keinen Eintritt kosten.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Wenn wir mit Sylt fertig sind, ist da nur noch Nordsee"

Möglich soll all dies durch das 9-Euro-Ticket sein. "Die Reichen und Schönen zittern bereits, denn die Pöbler*innen sitzen auf gepackten Bierkisten", schreibt zum Beispiel die Band Alarmsignal und verspricht: "Wenn wir mit Sylt fertig sind, ist da nur noch Nordsee und sonst nichts."

Findet also demnächst ein dreimonatiges Punk-Festival auf Deutschlands beliebtester Urlaubsinsel statt? Auch wenn dies sicherlich der Wunsch von so manchem Punkrock-Liebhaber sein dürfte, wird schnell klar, dass es sich um einen Scherz handelt.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Chaostage" sind eine Satire-Aktion

Zwar können Reiselustige in Deutschland ab dem 1. Juni mit dem 9-Euro-Monatsticket für kleines Geld mit Nah- und Regionalverkehr in der zweiten Klasse fahren – und damit ist es theoretisch auch für fast jeden möglich, zum Beispiel von Hamburg aus nach Sylt zu fahren.

Doch in dem Facebook-Event heißt es: "Diese Veranstaltung ist reine Satire und stellt keinerlei Aufruf dar nach Sylt zu reisen." Die "Chaostage" schließen sich vielmehr an eine Reihe von Witzen an, die Nutzer auf Twitter über die Befürchtungen der Insulaner machen, dass Sylt im Sommer überfüllt sein könnte.

Die Sorgen, dass ein Punker-Chaos auf der Nordseeinsel ausbricht, können die Einheimischen also wohl beiseitelegen. Wobei sicherlich nicht ganz ausgeschlossen werden kann, dass die eine oder andere Reisegruppe mit Dosenbier und Co. im Sommer auf der Insel unterwegs sein wird.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website