Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHannover

Niedersachsen: Neue Landesregierung steht fest


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGetöteter Teenager: neue Details bekanntSymbolbild für einen TextChirurg wird GesundheitsministerSymbolbild für einen TextJunge tot: Teenager plante Tat monatelangSymbolbild für einen TextVirales Video: Paar scheitert spektakulärSymbolbild für einen TextPolizei fesselt Mann mit BeinbrüchenSymbolbild für einen TextWunstorf Schauplatz für Luftwaffen-ÜbungSymbolbild für einen TextPolizisten in Gefahr: InterviewSymbolbild für einen TextMitschüler trauern um ermordetes KindSymbolbild für einen TextCDU: Prostitution soll in den LehrplanSymbolbild für einen Text14-jährige Ukrainerin zurück

Das ist Niedersachsens neue Landesregierung

Von t-online, dpa, pas

Aktualisiert am 01.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, und Julia Willie Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen), haben die Koalitionsverhandlungen zu einem erfolgreichen Ende geführt.
Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, und Julia Willie Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen) haben die Koalitionsverhandlungen zu einem erfolgreichen Ende geführt. (Quelle: Swen Pförtner/dpa/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Innerhalb weniger Tage stand der Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung in Niedersachsen. Am Dienstag wurden die neuen Minister vorgestellt.

Am Dienstag haben Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Grünen-Spitzenkandidatin Julia Willie Hamburg beim Landessportbund Niedersachsen in Hannover ihre neuen Minister vorgestellt. Das kündigten beide Parteien am Dienstag in Hannover bei der Vorstellung des Koalitionsvertrags an. Die Grünen haben sich mit ihrem Wunsch nach vier Ministerien durchsetzen können, bekamen aber nicht das gewünschte Wirtschaftsministerium.

SPD und Grüne in Niedersachsen wollen die künftige Landesregierung mit gleich vielen Frauen und Männern auf den Ministerposten besetzen. Die SPD soll demnach sechs Ministerien erhalten, die Grünen vier. Im Vergleich zur Vorgängerregierung seien die neuen Ministerinnen und Minister bei der Vereidigung im Schnitt vier Jahre jünger. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) steht vor einer dritten Amtszeit.

Wer bekommt welches Ministerium?

Die SPD übernimmt insgesamt sechs Ministerien: Wirtschaftsminister wird Olaf Lies, der das Ressort bereits im früheren rot-grünen Kabinett von 2013 bis 2017 geführt hat. Zuletzt war Lies niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz. In ihrem Amt bleiben wird dagegen Daniela Behrens. Nachdem sie 2021 als Sozialministerin auf Carola Reimann gefolgt war, übernimmt sie den Posten auch im dritten Kabinett Weil. Auch Innenminister Boris Pistorius bleibt seinem Ministerium treu.

Neu dagegen ist Wiebke Osigus, die zuletzt als Sprecherin für Verfassungsschutzfragen aktiv war. Sie übernimmt das neue Ministerium für Regionales, Bundes- und Europaangelegenheiten. Neue Justizministerin wird Juristin Kathrin Wahlmann, das Wissenschaftsministerium geht an Falko Mohrs.

Neue Personalien durch die Grünen

Die vier Grünen-Ministerien verteilen sich auf Julia Willie Hamburg, Christian Meyer, Gerald Heere und Miriam Staudte. Spitzenkandidatin Hamburg wird mächtigste Frau im Land und übernimmt das Kultusministerium. Co-Spitzenkandidat Meyer wird Minister für Umwelt- und Klimaschutz, Staudte neue Agrarministerin und Heere wird fortan als Finanzminister in Niedersachsen auftreten.

Bereits am Montag haben sich beide Parteien auf den Koalitionsvertrag geeinigt. Der bisherige und designierte künftige Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) soll in der konstituierenden Landtagssitzung am Dienstag kommender Woche im Amt bestätigt werden. Zuvor müssen Parteitage noch das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen absegnen. Die SPD tagt am Samstag und die Grünen am Sonntag.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche
  • ndr.de: "Niedersachsen: Das ist die neue Landesregierung"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CDU will Thema Prostitution im Lehrplan verankern
  • Patrick Schiller ist t-online Regio Redakteur in Hannover.
Von Patrick Schiller
Bündnis 90/Die GrünenSPDStephan Weil

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website