Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHannover

Julia Willie Hamburg: Niedersachsen Kultusministerin wird Aufsichtsrätin bei Volkswagen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text14-Jähriger getötet – neue DetailsSymbolbild für einen TextJunge tot: Teenager plante Tat monatelangSymbolbild für einen TextChirurg wird GesundheitsministerSymbolbild für einen TextVirales Video: Paar scheitert spektakulärSymbolbild für einen Text14-jährige Ukrainerin zurückSymbolbild für einen TextVon der Leyens Problemwolf darf lebenSymbolbild für einen TextJunge von Freund getötet? Neue DetailsSymbolbild für einen TextWas droht einem 14-jährigen Täter?Symbolbild für einen TextLkw reißt Radlerin Hunderte Meter mitSymbolbild für einen TextDarum drohen Hanebuth 13 Jahre Knast

Grüne Kultusministerin steigt bei VW ein

Von dpa, t-online, pas

Aktualisiert am 09.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Niedersachsens neue Kultusministerin Julia Willie Hamburg (Grüne) geht in den VW-Aufsichtsrat. (Montage)
Die neue Kultusministerin Julia Willie Hamburg (Grüne) sitzt zukünftig auch im Aufsichtsrat des Volkswagen-Konzerns. (Montage) (Quelle: Kirchner-Media / Jürgen Schwarz / Imago / Montage/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Passt das zusammen? Niedersachsens grüne Kultusministerin Julia Willie Hamburg sitzt zukünftig im Kontrollgremium von Europas größtem Autohersteller VW.

Im Aufsichtsrat von Volkswagen ist neben Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) künftig nicht mehr das Wirtschaftsministerium, sondern die neue Kultusministerin des Landes Niedersachsen vertreten – von den Grünen. Die Staatskanzlei in Hannover bestätigte am Dienstag nach Weils Wiederwahl Pläne aus den Koalitionsgesprächen, Julia Willie Hamburg in das Kontrollgremium von Europas größtem Autohersteller zu schicken. Ihre Partei soll in den Verhandlungen auf eine stärkere Rolle in der Wirtschaftspolitik gedrungen haben.

Grüner Druck im VW-Konzern? Hamburg sagt auf ihrer Website über sich selbst: "Ich habe kein Auto, fahre gerne Rad". In Niedersachsen trat die 36-Jährige mitunter für die Nutzung von Parkbuchten für Aufenthaltsflächen und Fahrradschnellwege ein – sie gilt als Auto-Gegnerin. Hamburg wird die erste Grüne überhaupt im Volkswagen-Aufsichtsrat.

VW in Niedersachsen: Parteipolitische Entscheidung?

Hamburg ist Vize-Regierungschefin. Sie führt – anders als der bei der Wahl am 9. Oktober unterlegene CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann – aber nicht das Wirtschaftsressort in der Landesregierung. Dieses leitet nun der bisherige Umweltminister Olaf Lies (SPD), während die Grünen-Politikerin fachlich für Schulen und Bildung zuständig ist.

Für VW bedeutet die Personalie eine ungewohnte Konstellation: Bisher hatte in der Regel die inhaltliche Nähe den Ausschlag für den zweiten Sitz im 20-köpfigen Kollegium der Aufseherinnen und Aufseher gegeben. Daher hatte das Wirtschaftsministerium den Zugriff auf den Posten, in manchen anderen Unternehmen mit Landesbeteiligung kommt auch das Finanzministerium zum Zug. Kritiker bemängelten die Entscheidung als zu sehr parteipolitisch getrieben. Weil selbst bleibt auch Mitglied des Aufsichtsratspräsidiums von VW und damit des innersten Zirkels in Wolfsburg.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • bild.de: "Diese Auto-Gegnerin kontrolliert jetzt VW"
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Getöteter 14-Jähriger war gefesselt und geknebelt
  • Patrick Schiller ist t-online Regio Redakteur in Hannover.
Von Patrick Schiller
EuropaSPDStephan WeilVWWolfsburg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website