t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHannover

Betrugsmasche in Hildesheim: Falsche Handwerker stehlen Geld und Schmuck


Falsche Handwerker stehlen Geld und Schmuck

Von t-online, cch

Aktualisiert am 23.03.2023Lesedauer: 2 Min.
Polizei
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug (Symbolbild): Zwei Seniorinnen wurden in Hildesheim bestohlen. (Quelle: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Unbekannte haben in Hildesheim Bargeld und Schmuck gestohlen. Die Masche ist nicht unbekannt.

Erneut sind zwei Personen in Niedersachsen von vermeintlichen Handwerkern bestohlen worden. Das gibt die Polizei Hildesheim am Donnerstag bekannt. Demnach wurden zwei Hildesheimerinnen am Mittwoch in den eigenen vier Wänden beklaut.

Bei einer Seniorin gab sich am Mittwoch gegen 14 Uhr an der Haustür in der Straße Beyersche Burg ein Mann als Handwerker aus. Er gab an, einen ihrer Nachbarn nicht zu erreichen. Die Seniorin ließ den Mann in das Mehrfamilienhaus und öffnete ihre Wohnungstür. Daraufhin lief der angebliche Handwerker direkt in ihre Wohnung und forderte die Dame auf, bestimmte Telefonnummern auf einen Zettel zu schreiben. Mit dem Zettel verließ er das Haus. Danach stellte die Frau fest, dass Bargeld fehlte.

Vermutlich waren sogar zwei Männer in die Tathandlung involviert gewesen. Diese haben den Angaben zufolge schwarze Haare. Ein Mann war den Angaben zufolge kräftig gebaut und etwa 35 Jahre alt, der andere war schmal gebaut. Die Männer trugen zum Tatzeitpunkt schwarze Kleidung.

Angebliche Handwerker wollen Wasserschaden überprüfen

In dem zweiten Fall klingelten zwei Männer gegen 12.30 Uhr bei einer Seniorin in der Berliner Straße. Sie gaben vor, Mitarbeiter einer Firma zu sein, die im Auftrag der Energieversorgung Hildesheim das Haus aufgrund eines zurückliegenden Wasserschadens überprüfen müssen.

Die Seniorin glaubte den Männern, da es in der Vergangenheit wirklich einen Wasserschaden gegeben hatte. Die Unbekannten suchten zuerst den Keller auf und anschließend die Wohnräume der Frau. Hier wurde die Frau von Raum zu Raum geschickt, um die Heizkörper zuzudrehen. Die Männer verweilten nur einige Minuten, bevor sie das Haus wieder verließen. Erst einige Zeit später fiel der Seniorin auf, dass Schmuck gestohlen wurde.

Einer der Männer soll zwischen 25 und 35 Jahre und 1,70 Meter groß gewesen sein. Er war der Beschreibung zufolge von schlanker Statur und trug kurze gelockte Haare. Seine Kleidung war dunkel, er trug zudem ein Headset. Der zweite Mann war ähnlich groß. Er hatte eine Tätowierung am Hals, die mehrere feine senkrechte Striche ähnlich Ranken zeigte. Auch er hatte ein Headset.

Zeugen, die zu den Tätern oder den Taten Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121/939-115 in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizeiinspektion Hildesheim vom 23.03.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website