t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHannover

Hannover: Männer begehen drei Raube in einer Stunde


Sie forderten Bargeld
Männer begehen drei Raube in einer Stunde

Von t-online, cch

26.06.2023Lesedauer: 2 Min.
Ein Mann zielt mit einer Schusswaffe (Symbolbild): Ein Zeitungsausträger wurde schwer verletzt.Vergrößern des BildesEin Mann zielt mit einer Schusswaffe (Symbolbild): Drei Menschen sind am Samstag mit einer Waffe bedroht worden. (Quelle: 54° / Christian Schaffrath/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Zwei Männer haben am frühen Samstagmorgen gleich dreimal versucht, auf illegale Weise an Bargeld zu kommen. Wirklich erfolgreich waren die Aktionen nicht.

Zwei Männer sollen in Hannover drei Raubdelikte in einer Stunde begangen haben. Sie sollen einen Kioskmitarbeiter und zwei Passanten mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld gefordert haben. Die Polizei nahm die Tatverdächtigen am Samstag fest.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei betraten zwei Männer am Samstagmorgen gegen 0.10 Uhr zunächst einen Kiosk an der Marienstraße in der Südstadt. Dort bedrohten sie den 69 Jahre alten Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und forderten Bargeld. Plötzlich ergriffen sie aber die Flucht und verschwanden ohne die erhoffte Beute.

Hannover: Männer bedrohen Passanten mit Schusswaffe

Nur gut 25 Minuten später wurde der Polizei das nächste Raubdelikt gemeldet. Am Aegidienkirchhof in Mitte bedrohten vermutlich die gleichen Männer einen 48-jährigen Passanten mit einer Schusswaffe. Sie forderten Bargeld. Als der Mann sagte, dass er kein Bargeld dabei habe, ergriffen die beiden erneut die Flucht.

Kurz vor 1 Uhr informierte dann ein 47-Jähriger die Polizei. Er sei in der Straße Goldener Winkel in Mitte ebenfalls mit einer Schusswaffe bedroht worden. Die zwei Täter erbeuteten eine geringe Summe Bargeld.

Polizei bittet Zeugen um Mithilfe

Die Polizei fahndete im Anschluss im näheren Umfeld nach den Männern. Sie konnte einen 44 Jahre alten Tatverdächtigen festnehmen. Der zweite Verdächtige, ein 28 Jahre alter Mann, konnte vor einer Lokalität in der Scholvinstraße festgenommen werden. Dort hatte er sich zuvor einem Türsteher offenbart, der die Polizei alarmierte.

Zeugen, die Hinweise zu den Taten beziehungsweise zu den beiden Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich im Polizeikommissariat Hannover-Mitte unter der Telefonnummer 0511/109-2815 zu melden.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizeidirektion Hannover vom 25. Juni 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website