t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHannover

Hannover: Kranke Ratten an Raststätte der A7 "entsorgt"


"Was für eine Sauerei"
Kranke Ratten an Raststätte "entsorgt"

Von t-online, cch

Aktualisiert am 28.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Eine Ratte (Symbolbild): Die ausgesetzten Ratten wurden am Mittwoch entdeckt – wie lange sie schon an der Raststätte zurückgelassen worden waren, ist unklar.Vergrößern des BildesEine Ratte (Symbolbild): Die ausgesetzten Ratten wurden am Mittwoch entdeckt – wann sie an der Raststätte zurückgelassen worden waren, ist unklar. (Quelle: Francisco Martins/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Drei Ratten sind in einer Box an einer Autobahnraststätte nahe Hannover gefunden worden. Sie lebten im eigenen Dreck. Das Netz ist wütend.

Unbekannte haben offenbar ihre Haustiere an der A7 in der Nähe von Hannover ausgesetzt. An der Raststätte Wülferode wurde am vergangenen Mittwoch gegen 18 Uhr eine Transportbox mit mehreren Ratten entdeckt. Das teilte der Tierschutzverein Hannover am Wochenende mit. Die Tiere waren in einem schlechten Zustand, ein Nager musste eingeschläfert werden.

Die drei Ratten befanden sich wohl schon länger in der Box, denn diese war "extremst mit Kot und Urin verdreckt", posteten die Tierschützer auf Facebook. "Ein Leben im eigenen Dreck ...", schrieben sie dazu. Sie teilten mehrere Fotos, auf denen eine graue, eine braune und eine weiße Ratte zu sehen sind. Außerdem zeigten sie die rosafarbene Transportbox, die von innen und außen stark verschmutzt war.

Ratte mit mehreren Tumoren und einem Kieferabzess

Nach Angaben des Tierschutzvereins hatte eine der Ratten mehrere Tumore und einen Kieferabszess. Der hatte schon Wochen oder Monate ihren Kiefer zerfressen. "Somit konnte unsere Tierärztin das freundliche Wesen nur noch erlösen", schrieb der Tierschutzverein. Die beiden anderen Tiere haben "Atemgeräusche, die noch behandelt werden müssen". Ansonsten seien sie sehr ruhig, aber gut gelaunt.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Facebook-Nutzer reagierten entsetzt. "Was für eine Tierquälerei und Sauerei", schrieb etwa jemand unter den Post. "Wenn man nicht in der Lage ist, Tiere artgerecht mit Liebe zu versorgen, dann schafft man sich keine an", kommentierte eine weitere Nutzerin.

Ratten an Raststätte ausgesetzt: Wer kann Hinweise geben?

Nun bitten die Tierschützer um Hinweise zum Halter der Tiere. Wer etwas beobachten konnte oder den Besitzer der Tiere kennt, solle sich unter der Telefonnummer 0511/97339819 oder per E-Mail unter info@tierheim-hannover.de melden.

Verwendete Quellen
  • facebook.com: Post vom Tierschutzverein Hannover
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website