Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Hannover: Urlaubsheimkehrern droht am Wochenende Stau

Fernstraßen von Nord- und Ostsee  

Urlaubsheimkehrern droht am Wochenende Stau

09.08.2021, 14:17 Uhr | dpa

Hannover: Urlaubsheimkehrern droht am Wochenende Stau. PKWs und LKWs stauen sich auf der Autobahn (Symbolbild): Während in NRW die Ferien bald vorrüber sind, haben sie in anderen Bundesländern erst begonnen. (Quelle: imago images/Andreas Weihs)

PKWs und LKWs stauen sich auf der Autobahn (Symbolbild): Während in NRW die Ferien bald vorrüber sind, haben sie in anderen Bundesländern erst begonnen. (Quelle: Andreas Weihs/imago images)

Auf deutschen Autobahnen wird es voll: Obwohl der größte Ferienansturm schon vorüber ist, könne es am Wochenende auf einigen Strecken zu Staus kommen, warnt der ADAC.

Auf den Autobahnen müssen Reisende auch am kommenden Wochenende mit viel Verkehr und Staus rechnen. Zu den besonders belasteten Staustrecken gehören laut ADAC die Fernstraßen zur Nord- und Ostsee, die A1 zwischen Lübeck und Bremen sowie die A2 zwischen Hannover und Dortmund – jeweils in beide Richtungen.

Im Norden wie Süden seien wegen des Ferienendes in Nordrhein-Westfalen (17. August) viele Urlaubsheimkehrer zu erwarten, sagte der ADAC am Montag voraus. Ende August beginnt dann auch in Rheinland-Pfalz, im Saarland, in Hessen sowie in Teilen der Niederlande wieder die Schule.

In Richtung Süden und auch in Richtung Küsten sei zwar der größte Ansturm vorbei. Verzögerungen seien aber weiter möglich, da auch jetzt noch zahlreiche Reisende aus Bayern und Baden-Württemberg in den Urlaub aufbrechen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: