Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Hannover/Langenhagen: Eine Tote und 19 Verletzte bei Unfall mit Lkw und Linienbus

19 Personen verletzt  

Eine Tote bei schwerem Unfall mit Lkw und Linienbus

10.08.2021, 07:34 Uhr | t-online, dpa

Lkw prallt in Linienbus (Quelle: dpa/dpa)
Lkw prallt bei Hannover in Linienbus – ein Toter

Beim Zusammenprall eines Lkw mit einem Linienbus in Langenhagen bei Hannover ist am Montagabend ein Fahrgast tödlich verletzt worden. Die beiden Fahrer sowie zahlreiche Fahrgäste wurden verletzt, wie eine Polizeisprecherin sagte. (Quelle: dpa)

Lkw prallte in Linienbus: Bilder von der Unfallstelle zeigen ein Trümmerfeld. (Quelle: dpa)


In Langenhagen bei Hannover hat sich ein Unfall mit einem Lkw und einem Linienbus ereignet. Dabei ist eine Frau getötet worden. Zudem gibt es zahlreiche Verletzte.

Am Montagabend ist es an der Kreuzung Vinnhorster Straße und Brinker Straße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Bei dem Unfall gegen 18.20 Uhr sind ein Lkw und ein Linienbus zusammengeprallt. Der Linienbus war voll besetzt und wurde laut Polizeiangaben "offenbar mit voller Wucht" von einem Lkw gerammt. (Bilder der Unfallstelle sehen Sie im Video oben oder hier.)

Eine 29-jährige Frau ist bei dem Unfall getötet worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Zudem hat es neben den beiden Fahrern auch 15 Verletzte gegeben – vier davon schwer. Laut der Polizei habe die Tote im Bus gestanden und sei herausgeschleudert worden.

Wie die Sprecherin sagte, wollte der Lkw an der Kreuzung geradeaus fahren – von rechts sei der Gelenkbus der Linie 380 gekommen. Es gebe Zeugen, die sagen, die Ampel sei zum Unfallzeitpunkt aus gewesen. Andere Zeugen würden aber andere Angaben machen. Es würden noch weitere Zeugen gesucht.

Auch Kinder unter den Verletzten

Der 46 Jahre alte Lkw-Fahrer und der 45 Jahre alte Busfahrer wurden ins Krankenhaus gebracht. Unter den verletzten Fahrgästen seien vier Kinder, eines sei schwer verletzt und mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden.

Bus und Sattelzug sind durch den Aufprall schwer beschädigt worden. Der Bus hat eine deutliche Eindellung an der Seite, beim Lkw ist die Front zerstört. Ein Sprecher der Feuerwehr Langenhagen beschrieb die Situation der "HAZ" gegenüber als chaotisch.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: