• Home
  • Regional
  • Hannover
  • Sparkasse Hannover verteilt "Likes" an Impfgegner – Twitter-Account gehackt?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild für einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild für einen TextTour live: Stürze auf der FlachetappeSymbolbild für einen TextRegierung rät zu NotstromaggregatenSymbolbild für einen TextMassenschlägerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild für einen TextAbifeier eskaliert – Polizei räumt SchiffSymbolbild für einen TextJoey Kramer trauert um seine EhefrauSymbolbild für einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild für einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild für einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild für einen TextTram knallt gegen Lkw – SchwerverletzteSymbolbild für einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Sparkasse Hannover verteilt "Likes" an Impfgegner

Von t-online, lka

Aktualisiert am 25.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Eine Sparkassen-Filiale in Hannover/Bemerode (Archivbild): Unbekannte haben sich am Twitter-Account der Bank zu schaffen gemacht.
Eine Sparkassen-Filiale in Hannover/Bemerode (Archivbild): Unbekannte haben sich am Twitter-Account der Bank zu schaffen gemacht. (Quelle: Rust/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Twitter-Konto der Sparkasse Hannover hat Inhalte von Impfgegnern favorisiert. Nun äußert sich die Bank und spricht von einem Hackerangriff, den es zu überprüfen gilt.

Sicherheitslücke bei der Sparkasse Hannover – zumindest was einen Social-Media-Account angeht: Auf Twitter hat das Geldinstitut mehrere Tweets von Impf- und Corona-Gegnern mit "Gefällt mir" markiert. Darunter seien Nachrichten gewesen, die Gesundheitsminister Karl Lauterbach verunglimpfen und die sogenannten Spaziergänge der Corona-Leugner-Szene unterstützen, wie die "HAZ" berichtet. Auch Beiträge mit Hashtags wie #Ichbinraus und #ImpftEuchinsKnie seien favorisiert worden.

Die Sparkasse Hannover spricht von einem Hackerangriff und distanziere sich "vehement von den gelikten Statements gegen das Impfen", wie das Institut auf Twitter schreibt.

Sparkasse in Hannover: Sicherheitsvorkehrungen seien verstärkt worden

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Der Twitter-Kanal der Sparkasse Hannover hat eine geringe Reichweite und wird seit einigen Monaten nicht aktiv bespielt", erklärt eine Sparkassen-Sprecherin gegenüber t-online. Die unerwünschten Aktivitäten auf dem Kanal seien Ende vergangener Woche aufgefallen.

Aktuell prüfen Experten, wo diese unautorisierten Aktivitäten ihren Ursprung haben, so die Sprecherin. "Um weitere Schritte abzuleiten, müssen wir diese Ergebnisse abwarten. Die Sicherheitsvorkehrungen wurden von uns noch einmal verstärkt."

Einige Twitter-Nutzer zweifeln die Angaben der Sparkasse Hannover zum "gehackten" Account an und vermuten, dass sich ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin hinter der Aktion verberge und zwischen privatem und dem Social-Media-Account der Sparkasse gewechselt habe. Gerade bei einer Bank "sollte Sicherheit doch oberste Priorität haben", so ein Nutzer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wirbel um "Instacop": Diese E-Mail bringt Pistorius in Erklärungsnot
Von Patrick Schiller
HackerHackerangriffKarl LauterbachTwitter

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website