• Home
  • Regional
  • Köln
  • Lohmar: Zwölfjähriger Junge aus der Ukraine bleibt in Altkleidercontainer stecken


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBrief an Scholz: Handwerker verärgertSymbolbild für einen TextBerliner Polizei ermittelt gegen Abbas Symbolbild für einen TextLewandowski im Auto überfallenSymbolbild für einen TextEx-Ministerin als "strunzdumm" bezeichnetSymbolbild für einen TextSo lief Gellineks "heute-journal"-DebütSymbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextBericht: Ronaldo will zum BVBSymbolbild für einen TextNächste Überraschung: Potye holt MedailleSymbolbild für einen TextDagmar Wöhrl begeistert im BadeanzugSymbolbild für einen Text"Tatort": So geht es weiterSymbolbild für einen TextLösung für Punk-Problem auf Sylt?Symbolbild für einen Watson TeaserHummels verärgert mit Mode-FehltrittSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Ukrainischer Flüchtlingsjunge bleibt in Altkleidercontainer stecken

Von t-online, pb

Aktualisiert am 05.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Altkleidercontainer (Symbolfoto): Der Einstieg in die Geräte ist gefährlich.
Altkleidercontainer (Symbolfoto): Der Einstieg in die Geräte ist gefährlich. (Quelle: Michael Gstettenbauer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Großes Glück für einen Zwölfjährigen: Der Junge wollte Kleidung aus einem Container stehlen, als er plötzlich feststeckte. Dann kam die Rettung.

In Birk musste die Feuerwehr am Montagabend zu einem ungewöhnlichen Rettungseinsatz ausrücken, wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet. Am Bürgerzentrum des Ortes steckte demnach ein zwölfjähriger Junge in einem Altkleidercontainer fest.

Laut der Zeitung soll das Kind aus der Ukraine stammen: Wie die Polizei der Zeitung sagte, habe der Junge mit seinem 17-jährigen Bruder versucht, Kleider aus dem Container zu holen.

Rettungseinsatz in Lohmar: Klamotten-Klau scheitert

Der Plan der Geschwister offenbar: Der Jüngere steigt ein und holt dem Älteren die Klamotten aus dem Altkleidercontainer. In dem Bericht heißt es, dass ein Schausteller der Birker Kirmes die beiden gegen 22.45 Uhr angesprochen habe. Der 17-Jährige sei daraufhin aber geflüchtet, sein kleiner Bruder blieb im Container zurück.

Doch der Junge hatte Glück: Direkt gegenüber des Birker Bürgerzentrums, wo in diesen Tagen die Fahrgeschäfte für die Kirmes (8.-10. Juli) aufgebaut werden, steht das Gästehaus der Feuerwehr Lohmar. So hatten es die Rettungskräfte nicht weit, und konnten den Jungen unverletzt aus dem Altkleidercontainer befreien. Das Kind wurde in die Obhut seiner Erziehungsberechtigten übergeben, heißt es in dem Bericht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
An der A3 im Siebengebirge: Frau rast in Gegenverkehr – eine Tote
FeuerwehrFeuerwehreinsatzPolizeiUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website