Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Mord in Karnevalszeit: Cold Case aus Köln bei "Aktenzeichen XY"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextDiese Karnevalskostüme sind verbotenSymbolbild für einen TextPhantasialand streicht begehrtes AngebotSymbolbild für einen TextNiemand will dieses Schnitzel verbietenSymbolbild für einen Text16-Jährige aus Bonn nicht länger vermisstSymbolbild für einen TextUmstrittenes Lied: Künstler reagierenSymbolbild für einen TextKarneval: Anwalt will neuen GerichtsterminSymbolbild für einen TextSchwuler Vorsitzender abgewähltSymbolbild für einen TextPolizei sucht Zeugen nach RaubüberfallSymbolbild für einen Text"Kwartier hat seinen Ruf nicht verdient"

Mord in Karnevalszeit: Kölner Cold Case bei "Aktenzeichen XY"

Von t-online
05.12.2022Lesedauer: 1 Min.
imago 86322127
"Aktenzeichen XY"-Moderator Rudi Cerne (Archivbild): Am Mittwoch geht es in der Sendung um einen Kölner Fall. (Quelle: M. Popow)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Um einen ungeklärten Mordfall aus dem Jahr 1988 geht es in der ZDF-Sendung. Gesucht wird unter anderem nach einer auffälligen Tasche.

Der Leiter der Kölner Ermittlungsgruppe "Cold Cases", Markus Weber, stellt am kommenden Mittwochabend um 20.15 Uhr in dem beliebten ZDF-Format "Aktenzeichen XY" einen seit 34 Jahren ungeklärten Fall vor.

In der Nacht vom 14. auf den 15. Februar 1988, während der Karnevalszeit, traf eine damals 24-jährige Kölnerin auf dem Rückweg aus einer Diskothek gegen vier Uhr morgens auf einen immer noch unbekannten Angreifer. Auf der Albertusstraße in der Kölner Altstadt erwürgte der Täter die junge Frau und ließ die Leiche hinter einem für die Karnevalstage aufgestellten Bierstand zurück. Außerdem nahm er die schwarze Handtasche des Opfers sowie ihren auffälligen Brustbeutel mit "Biene Maja"-Motiv mit.

Markus Weber und sein Team hoffen, durch den Aufruf in der Sendung neue Hinweise auf den Täter zu erhalten und fragen die Zuschauer: Wer kann Angaben zur Tat, zu dem Täter oder den fehlenden Gegenständen machen? Wer hat mögliche Begleitpersonen der Frau gesehen und kann diese beschreiben?

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung der Polizei vom 5.12.2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Karnevalsverein wählt schwulen Vorsitzenden überraschend ab
Von Julian Seiferth
Von Laura Schameitat
Aktenzeichen XYKarnevalMord

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website