t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalKöln

Deutsche Bahn: Hauptbahnhof Köln für 12 Stunden gesperrt


Am Sonntag in Köln
Hauptbahnhof wird für zwölf Stunden gesperrt: Auswirkungen

Von dpa, pb

Aktualisiert am 05.11.2023Lesedauer: 1 Min.
Bahnsteighalle des Kölner Hauptbahnhofs (Archivfoto): Hier kommt es am Wochenende zu starken Einschränkungen.Vergrößern des BildesBahnsteighalle des Kölner Hauptbahnhofs (Archivfoto): Hier kommt es am Wochenende zu starken Einschränkungen. (Quelle: IMAGO/Robert Schmiegelt/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Kommt es im Rheinland am Wochenende zum Bahnchaos? Der Kölner Hauptbahnhof wird für ganze zwölf Stunden weitgehend lahmgelegt. Welche Folgen das hat.

Am Sonntag müssen tausende Bahnreisende im Rheinland ihre Fahrt überdenken, denn der Kölner Hauptbahnhof wird für zwölf Stunden geschlossen. Für ein neues Stellwerk stehen umfangreiche Bauarbeiten an.

Los soll es mit der Sperrung um 17 Uhr gehen, sie wird laut Plan dann bis zum Montagmorgen um 5 Uhr andauern. Während dieser Zeit werden Fern- und Regionalzüge umgeleitet und machen eben auch keinen Halt am Hauptbahnhof.

Es gibt jedoch eine gute Nachricht für Pendler: S-Bahnen und die RB 25 sind von der Sperrung nicht betroffen und verkehren wie gewohnt. Fernverkehrszüge aus Richtung Koblenz oder Frankfurt werden ersatzweise in Köln Messe/Deutz halten, während Züge aus Brüssel in Köln-Ehrenfeld anhalten.

Viele Umleitungen und Ausfälle

Für Reisende, die entweder ins Ruhrgebiet wollen oder es verlassen möchten, müssen sich dagegen darauf einstellen, dass ihre Fernzüge bereits in Düsseldorf oder Wuppertal/Solingen starten oder enden werden. Im Regionalverkehr sind wohl ebenfalls Umleitungen und Ausfälle zu erwarten.

Die Deutsche Bahn empfiehlt Reisenden, sich online oder in der DB-App über Fahrplanänderungen zu informieren, zudem werden entsprechende Aushänge auf den Bahnsteigen angebracht.

Die Sperrung des Kölner Hauptbahnhofs ist notwendig, um umfangreiche Arbeiten an einem neuen elektronischen Stellwerk durchzuführen, das bis Ende 2025 in Betrieb gehen soll. Am kommenden Wochenende werden unter anderem neue Signalmasten installiert, Weichen umgebaut und Kabel verlegt.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website