t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Köln bekommt neuen Titel: So darf sich die Karnevals-Stadt jetzt nennen


Stadt Köln bekommt einen neuen Titel – wegen Karneval

Von t-online, alh

04.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Im Aachener Rathaus: Die Bürgermeister von Aachen und Köln sowie der Vorstand des Festkomitees Kölner Karneval waren bei der Titelverleihung anwesend.Vergrößern des BildesIm Aachener Rathaus: Die Bürgermeister von Aachen und Köln sowie der Vorstand des Festkomitees Kölner Karneval waren bei der Titelverleihung anwesend. (Quelle: Gustav Pohland)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Nach Aachen, Bad Ischl und Nantes jetzt auch Köln: Die Stadt darf sich mit einem neuen Titel schmücken.

Köln ist neben dem Dom besonders für das laute und bunte "Jeckespill" – den Kölner Karneval – berühmt. Jetzt bekommt die Stadt einen neuen Titel. Für die Verleihung fuhren Bürgermeister Dr. Ralf Heinen und der Vorstand des Festkomitees Kölner Karneval nach Aachen ins Rathaus.

Köln darf sich jetzt "Närrisch-Europäische Kulturstadt 2024" nennen. Begründet wurde die Auszeichnung der Domstadt mit dem "närrisch-europäischen Bezug", den Köln neben dem Karnevalsbrauchtum zeige, so Petra Müller, Präsidentin der Närrische Europäische Gemeinschaft (NEG). Die NEG vertritt rund 9 Millionen Mitglieder, pflegt und fördert das traditionelle Volksbrauchtum des Karnevals.

Nach Aachen, Bad Ischl und Nantes kommt nun Köln dazu. Der Titel wird seit 2019 vergeben. "Damit wollen wir den Reichtum, die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten des närrischen Kulturgutes in Europa herausstellen und einen Beitrag zu einem besseren Verständnis in Europa leisten", erklärte Müller.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Fokus liegt auf Kinder- und Jugendkarneval

Am 7. Januar 2024 beginnt das närrisch-europäische Jahr in Köln mit einem Empfang NEG-Delegierter zur Proklamation des Kölner Kinderdreigestirns. "Wir freuen uns sehr, nach unserem großen Jubiläum 2023 nun ein weiteres außergewöhnliches Jahr vor uns zu haben. Als Kulturstadt möchten wir den Fokus in diesem Jahr auf die Kinder- und Jugendarbeit legen", sagt Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval.

Ziel sei es, schon den kleinsten Karnevalisten die unterschiedlichen Facetten des Kulturguts zu vermitteln. So soll beispielsweise der Kinderrechte-Pass als Teil des Schutzkonzeptes kindgerecht erklären, welches Verhalten an Karneval gegenüber Kindern in Ordnung ist und welches nicht.

Im März 2024 finden dann die Deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport in Köln statt. Und im Rahmen des Europäischen Kulturaustauschs soll eine Delegation verschiedener Kölner Karnevalsgesellschaften gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Ralf Heinen 2024 an den Karnevalsfeiern in Nantes teilnehmen.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung der Stadt Köln vom 4. Dezember 2023
  • instagram.com: Beitrag von @koelner_karneval vom 11. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website