t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalKöln

Flughafen Köln/Bonn: Wizz Air im Schneechaos – "traumatisierendes" Erlebnis


"Traumatisierendes" Erlebnis
Reisende klagen Wizz Air wegen Flug im Schneechaos an

Von t-online, pb

13.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Flieger von Wizz Air auf einem Flughafen (Symbolfoto): Mehrere Passagiere, die nach Köln wollten, kritisieren die Airline in einem Bericht.Vergrößern des BildesFlieger von Wizz Air auf einem Flughafen (Symbolfoto): Mehrere Passagiere, die nach Köln wollten, kritisieren die Airline in einem Bericht. (Quelle: IMAGO/Beata Zawrzel/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Kölner Passagiere von Wizz Air erlebten turbulente Momente, als ihr Flug wegen Schneefalls umgeleitet wurde – offenbar eine Odyssee mit hitzigen Szenen.

Passagiere eines Flugs des Billigfliegers Wizz Air, der am Flughafen Köln/Bonn wegen starken Schneefalls am 3. Dezember nicht hatte landen können, haben die Zustände an Bord der Maschine unter anderem als "katastrophal" beschrieben. Das sagte ein Reisender dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Die Maschine war am Sonntagmittag aus Skopje (Nordmazedonien) aufgebrochen.

Der Airbus A320 war wegen des Wintereinbruchs Anfang Dezember nach sechs Warteschleifen zum Flughafen Paderborn/Lippstadt abgedreht – und die Passagiere an Bord dabei ratlos zurückgelassen, heißt es in dem Bericht. Die Informationen auf Englisch seien spärlich gewesen, zudem sei den Passagieren der Gang zur Toilette verwehrt worden. Während der Wartezeit auf dem Paderborner Rollfeld hätte das Personal Geld für Wasserflaschen verlangt, so die Klage der Reisenden in dem Bericht.

Passagiere in Paderborn zurückgelassen

Eine Reisende beschrieb den Flug als "traumatisierend". Ein von der Airline versprochener Shuttlebus nach Köln/Bonn sei auch nach Mitternacht nicht eingetroffen. Das Flugzeug sei schließlich ohne die Passagiere nach Köln/Bonn zurückgekehrt. Wizz Air, bekannt für Flüge nach Osteuropa, hat sich zu dem Vorfall noch nicht geäußert.

An dem Tag des Fluges war es in der Kölner Bucht zu den ersten Schneefällen seit Monaten gekommen. Ab dem Sonntagabend setzte der Schnee ein, es rieselte bis zum Montagmorgen durch. Auch im Kölner Stadtgebiet blieben teils mehrere Zentimeter Schnee liegen, rund um Köln blieb etwas mehr liegen.

Wegen der glatten Straßen kam es zu mehreren Unfällen in der Stadt, schwer verletzt wurde jedoch niemand. Ein Meteorologe erkannte in dem ungewöhnlichen Schneefall einen "Toastbrotschneefall" – was dahinter steckt, erfahren Sie hier.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website