t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalKöln

Köln-Hauptbahnhof: Das plant die Deutsche Bahn zur Fußball-EM


Sauberkeit und Sicherheit im Fokus
Das tut sich am Hauptbahnhof zur EM

Von t-online, lis

Aktualisiert am 12.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Geplante Lichtinstallation am Kölner Hauptbahnhof: Die EM steht vor Tür.Vergrößern des BildesGeplante Lichtinstallation am Kölner Hauptbahnhof: Die EM steht vor Tür. (Quelle: Gregor Eisenmann)
Auf WhatsApp teilen

Nicht mehr lang, dann kommen Hunderttausende Fußballfans nach Köln. Die Deutsche Bahn hübscht dafür den Hauptbahnhof auf – und verspricht besondere Services.

In wenigen Tagen wird der Kölner Hauptbahnhof zum zentralen Einfallstor für Gäste aus sieben Nationen. Die Nationalmannschaften der Schweiz, Ungarn, England, Schottland, Slowenien, Rumänien und Belgien tragen ihre Vorrundenspiele in der EM-Gruppenphase in der Domstadt aus.

Um ihnen einen würdigen Empfang zu bereiten, hat die Deutsche Bahn Maßnahmen ergriffen, die den Kölner Hauptbahnhof gastfreundlicher machen sollen. In einer Pressemitteilung gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt, rund 200 Volunteers und sogenannte "Reisendenlenker" im Gebäude einsetzen zu wollen. Sie sollen die Fans bei der Orientierung im und rund um den Bahnhof unterstützen. Kleine Geschenke wie Chipstüten oder Kugelschreiber haben sie auch dabei. Die Lautsprecherdurchsagen gibt es während der EM in den drei Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch.

Präventionsteam informiert über Verhalten am Bahnsteig

Bis zu 27 zusätzliche Reinigungskräfte sollen den Bahnhof sauber halten, berichtet die DB. Außerdem sollen 42 neue Monitore und eine neue Schließfachanlage mit 38 Fächern installiert werden. Im Foyer des Bahnhofs installiert der Künstler Gregor Eisenmann eine große Videoinstallation.

Die Sicherheit der Reisenden steht ebenfalls im Fokus der Deutschen Bahn. Bundesweit sollen rund um die Uhr knapp 6.000 Beamte der Bundespolizei und für den Zeitraum der EM rund 5.400 Sicherheitskräfte der DB an den Bahnhöfen und in den Zügen im Einsatz sein. An den Spieltagen soll in NRW zusätzlich das Präventionsteam der DB Sicherheit unterwegs sein und Reisende in mehreren Sprachen über das richtige Verhalten am Bahnsteig informieren. Fahrgäste sollen unter anderem darauf aufmerksam gemacht werden, ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt zu lassen.

Sonderlinie zwischen den NRW-Spielstätten

Rund um die Spieltage will die DB knapp 10.000 zusätzliche Sitzplätze pro Tag in den ICE- und Intercity-Zügen anbieten. 14 EM-Sonderzüge werden jeden Tag unterwegs sein. Sie verkehren auf den Linien DüsseldorfStuttgart, KölnHamburg und Köln – Leipzig. Köln wird in Summe während der EM von 240 Zügen mit 140.000 Sitzplätzen angefahren.

Im Regionalverkehr kommt eine EM-Sonderlinie zum Einsatz. Diese verbindet die Spielorte Köln, Düsseldorf, Gelsenkirchen und Dortmund.

Jede Eintrittskarte für ein EM-Spiel ist automatisch ein 36-Stunden-Ticket für den ÖPNV – von 6 Uhr am Spieltag bis 18 Uhr am Folgetag. Das gilt im gesamten Verkehrsverbund des Austragungsortes, also für Köln im VRS.

In den Zügen will die DB Reisende, die während eines EM-Spiels im Nahverkehr unterwegs sind, über die aktuellen Spielstände informieren. Dabei erfolgen die Durchsagen bei jedem Spiel auf Deutsch und Englisch und zusätzlich in den Landessprachen beider Mannschaften.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung der Deutschen Bahn vom 06.06.2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website