• Home
  • Regional
  • Köln
  • Köln: Polizei kontrolliert am Rheinboulevard – zahlreiche Platzverweise


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCorona-Inzidenz steigt erneutSymbolbild für einen Text"Kegelbrüder": Richter fühlt sich "verhöhnt"Symbolbild für einen TextBiden verliert wichtige MitarbeiterinSymbolbild für einen TextiPhone bekommt HochsicherheitsfunktionSymbolbild für einen TextF1-Pilot äußert sich nach UnfallSymbolbild für einen TextNadal lässt Halbfinal-Teilnahme offenSymbolbild für einen TextTV-Star überfuhr Sohn mit RasenmäherSymbolbild für ein VideoWirbel um Bikini-Clip von US-SenatorinSymbolbild für einen TextSerienstar muss zwölf Jahre in HaftSymbolbild für ein VideoSpears grüßt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild für einen TextDreier-Unfall: Teurer Oldtimer schrottSymbolbild für einen Watson TeaserSGE sucht Ersatz für Star-SpielerSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Polizei kontrolliert am Rheinboulevard – 50 Platzverweise

Von t-online, fas

Aktualisiert am 31.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Polizisten am Rheinufer am Dienstagabend: Insgesamt wurden rund 50 Platzverweise wegen fehlender Abstände erteilt.
Polizisten am Rheinufer am Dienstagabend: Insgesamt wurden rund 50 Platzverweise wegen fehlender Abstände erteilt. (Quelle: Future Image/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Für Corona-Zeiten dichtes Gedränge herrschte am Dienstagabend auf dem Rheinboulevard. Zu dicht für Polizei und Ordnungsamt: Zahlreichen Menschen wurden Bußgelder auferlegt, es gab Platzverweise.

Das schöne Wetter treibt die Menschen in Köln nach draußen – und sorgt dafür, dass viel los ist am Rhein. Am Dienstagabend zeigten Polizei und Ordnungsamt auf dem Rheinboulevard deshalb verstärkt Präsenz und kontrollierten das Einhalten von Maskenpflicht und Abständen.

Dabei seien 84 Anzeigen wegen Verstößen gegen die Maskenpflicht sowie zwölf Ordungswidrigkeitsanzeigen wegen unzulässiger Ansammlungen aufgenommen worden, sagte ein Sprecher der Stadt t-online. Außerdem seien rund 50 Platzverweise ausgesprochen worden, ergänzte ein Polizeisprecher. Ein Mensch sei in Gewahrsam genommen worden. Bei Temperaturen von bis zu 25 Grad hatten sich zahlreiche Menschen am Rhein versammelt, um das Wetter zu genießen.

Bereits zuvor hatte die Stadt Köln angekündigt, ab Mittwochabend den Rheinboulevard von 18 bis 2 Uhr in der Nacht zu sperren, da wegen der vielen Menschen keine Abstände eingehalten werden könnten. Über Ostern soll die Sperrung bereits ab 12 Uhr gelten. Einen Medienbericht, wonach der Rheinboulevard bereits am Dienstagabend gesperrt worden sei, dementierte die Polizei auf Nachfrage.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vier Nobodys treten bald in der Lanxess-Arena auf
BußgeldPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website