Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Synagoge erhält mehr Polizeischutz nach Angriffen in Bonn und Münster

Nach Angriffen in Bonn und Münster  

Mehr Polizeischutz für Kölner Synagoge

12.05.2021, 19:58 Uhr | t-online

Köln: Synagoge erhält mehr Polizeischutz nach Angriffen in Bonn und Münster. Die Synagoge an der Roonstraße in Köln (Archivbild): Die Polizei erhöht hier derzeit das Aufgebot an Streifenwagen. (Quelle: imago images/Hermann J. Knippertz)

Die Synagoge an der Roonstraße in Köln (Archivbild): Die Polizei erhöht hier derzeit das Aufgebot an Streifenwagen. (Quelle: Hermann J. Knippertz/imago images)

Nachdem es in Bonn und Münster mutmaßlich antisemitische Angriffe auf Synagogen gab, werden auch in Köln jüdische Einrichtungen verstärkt geschützt.

Anschläge auf Synagogen in Bonn und Münster haben dazu geführt, dass die Polizei auch in Köln das jüdische Gotteshaus stärker schützt. Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger".

Die Gefahrenlage für diese Objekte sei "neu bewertet" worden, wird eine Polizeisprecherin zitiert. Daher wurde das Personal etwa an der Synagoge am Rathenauplatz aufgestockt. Am Mittwochmittag sicherten dort vier statt ein einzelner Streifenwagen das Gebäude.

Es gehe in erster Linie dabei nur darum, Präsenz zu zeigen, so die Sprecherin. Verdächtiges Verhalten etwa werde aber kontrolliert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal