Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln/Erftstadt: Täter sprengen Geldautomaten – "Bild der Zerstörung"

Erftstadt bei Köln  

Täter sprengen Geldautomaten – "Bild der Zerstörung"

03.08.2021, 13:54 Uhr | dpa

Köln/Erftstadt: Täter sprengen Geldautomaten – "Bild der Zerstörung". Ein Polizist sichert nach einer Geldautomatensprengung den Tatort: In einer Bank in Erftstadt bei Köln haben unbekannte Täter am frühen Dienstagmorgen einen Geldautomaten gesprengt. (Quelle: dpa/Alexander Franz)

Ein Polizist sichert nach einer Geldautomatensprengung den Tatort: In einer Bank in Erftstadt bei Köln haben unbekannte Täter am frühen Dienstagmorgen einen Geldautomaten gesprengt. (Quelle: Alexander Franz/dpa)

In Erftstadt bei Köln haben mehrere Täter einen Geldautomaten gesprengt. Die Bankfiliale wurde dabei massiv zerstört.

In einer Bank in Erftstadt bei Köln haben unbekannte Täter am frühen Dienstagmorgen einen Geldautomaten in der Gymnicher Hauptstraße gesprengt. Mehrere Zeugen hätten zwei aufeinanderfolgende Detonationen und einen davonfahrenden silbernen Wagen gemeldet, teilte die Polizei mit.

Vor Ort habe sich den Beamten ein "Bild der Zerstörung" geboten. Neben dem Geldautomaten hätten die Detonationen den Haupteingang und sämtliche Verglasungen der Außenfassade zerstört.

Ersten Ermittlungen zufolge handele es sich um drei Täter, die mit einem hochmotorisierten Auto in Richtung Dirmerzheim geflohen seien. Ob die Täter Bargeld erbeutet haben, muss die Polizei noch ermitteln.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: