Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Köln/Bergisch Gladbach: 67-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextUmstrittenes Lied: Künstler reagierenSymbolbild für einen TextFord-Betriebsrat verärgert über OB RekerSymbolbild für einen TextReemtsma-Entführer im Knast verletztSymbolbild für einen TextNiemand will dieses Schnitzel verbietenSymbolbild für einen TextDiese Karnevalskostüme sind verbotenSymbolbild für einen TextPaar hat Sex im Parkhaus – hoher SchadenSymbolbild für einen Text16-Jährige aus Bonn nicht länger vermisstSymbolbild für einen TextPocher: "Kaufe ihm Entschuldigung nicht ab"Symbolbild für einen TextFC-Kapitän übergibt sich in der Kabine

67-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall in Bergisch Gladbach

01.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Die Unfallstelle im Stadtteil Gronau: Erst hinter dem Zaun kam der Wagen zum stehen.
Die Unfallstelle im Stadtteil Gronau: Erst hinter dem Zaun kam der Wagen zum stehen. (Quelle: Feuerwehr Bergisch Gladbach)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Bergisch Gladbach ist bei einem schweren Unfall ein 67-jähriger Mann ums Leben gekommen. Er war mit seinem Auto in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und hatte unter anderem eine Mauer durchbrochen.

Tödlicher Verkehrsunfall in Bergisch Gladbach (Rheinisch-Bergischer Kreis): Ein 67-jähriger Autofahrer ist mit seinem Auto auf der Hermann-Löns-Straße unterwegs gewesen, als er in einer leichten Rechtskurve plötzlich nach links von der Fahrbahn abkam, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung von Feuerwehr und Polizei.

Dabei habe er zunächst den Bürgersteig überquert, dann eine Mauer und einen Zaun durchbrochen, eine Straßenlaterne umgeknickt und einen Stromkasten beschädigt. Erst nach einigen Meter sei der Wagen in einem unbefestigten Bereich zum Stehen gekommen. Die Polizei geht davon aus, dass ein internistischer Notfall zu dem Unfall führte.

Ersthelfer, darunter ein zufällig anwesender Feuerwehrmann aus Köln, befreiten den leblosen Mann aus seinem Fahrzeug und begannen mit Reanimationsmaßnahmen, die von den herbeieilenden Rettungskräften fortgesetzt wurden. Mit einem Intensivhubschrauber wurde der Verunglückte schließlich unter laufender Reanimation in ein Kölner Krankenhaus geflogen, wo er allerdings seinen Verletzungen erlag.

Laut Feuerwehr waren neben dem Hubschrauber 15 Einsatzkräfte mit sieben Fahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort sowie mehrere Polizeiwagen. Der entstandene Sachschaden werde auf 50.000 Euro geschätzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Feuerwehr Bergisch Gladbach und Polizei Rhein-Berg: Mitteilung vom 1. September 2021
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Böse gefoult: Thomas Drach im Knast verletzt
Ein Kommentar von Laura Schameitat
Bergisch GladbachFeuerwehrGronauPolizeiUnfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website