Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoAtomwaffen: Sorge wegen Bau in NordkoreaSymbolbild für einen TextAntonow verlegt Basis nach LeipzigSymbolbild für einen TextPolizeieinsatz wegen Spinne auf AutobahnSymbolbild für einen TextStein-Anschlag auf RegionalzugSymbolbild für einen TextFrau stirbt bei Selfie vor WasserfallSymbolbild für einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild für einen TextMcDonald's kehrt nicht nach Russland zurückSymbolbild für einen TextSchauspielerin Klara Höfels ist totSymbolbild für einen TextAufsteiger bietet Krankschreibung für FansSymbolbild für einen TextDFB-Talent vor MillionenwechselSymbolbild für einen Watson TeaserLewandowski-Nachfolger? Bayern will Bundesliga-Star

Randale bei Bundesligaspiel – Polizei sucht 1. FC Köln-Fans

Von t-online
Aktualisiert am 17.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Polizeiwagen in Köln (Symbolfoto): Die Polizei sucht nach Verdächtigen.
Polizeiwagen in Köln (Symbolfoto): Die Polizei sucht nach Verdächtigen. (Quelle: Marc John/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Rahmen des Spiels zwischen dem 1. FC Köln und FC Schalke 04 kam es im Mai in der Domstadt zu Randale. Nun bittet die Polizei die Bevölkerung bei der Identifizierung dreier Männer um Hilfe.

Die Polizei in Köln sucht nach mehreren Unbekannten, die Glasflaschen in Richtung von Einsatzkräften geworfen haben sollen. Die Vorfälle ereigneten sich demnach am letzten Spieltag der Bundesligasaison 2020/21. Der 1. FC Köln gewann vor heimischer Kulisse gegen FC Schalke 04 mit 1:0.

Im Umfeld des Stadions hatten sich im Rahmen des Spiels mehrere Fans auf der Junkersdorfer Straße getroffen – und gegen die geltende Masken- und Abstandspflicht verstoßen. Außerdem sollen Fans bengalische Feuer gezündet sowie Einsatzkräfte beleidigt, mit Glasflaschen beworfen und körperlich attackiert haben.

Randale beim 1. FC Köln: Wer kennt diese Männer?

Den drei abgebildeten Personen wirft die Polizei besonders schweren Landfriedensbruch, versuchte gefährliche Körperverletzung und tätliche Angriffe gegen Vollstreckungsbeamte vor. Hinweise zu den Männern nimmt die Polizei unter 0221 229-0 entgegen.

Weitere Artikel

Unfall am Kamener Kreuz
Laster kracht in Stauende – Autofahrer tot
Total zerstörte Wracks nach dem Unfall: Für einen 40-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Von Straße abgekommen
Fahranfänger verletzt Radfahrerin tödlich
Die Unfallstelle: Für die Seniorin auf dem Rad kam jede Hilfe zu spät.

Proteste von Impfgegnern
Dreyer: "Habe Nase voll von dieser radikalen Minderheit"
SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Wer sich nicht impft, wird sich irgendwann mit dem Virus infizieren."


Durch Videosequenzen hat die Polizei bereits 44 weitere Männer und eine Frau identifiziert sowie 175 Strafverfahren eingeleitet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Grüne gewinnen haushoch, FDP stürzt ab
Von Carlotta Cornelius
1. FC KölnFC Schalke 04Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website