Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Regierungsmaschinen flogen 336 Mal ÔÇô ohne Passagiere

Von dpa
Aktualisiert am 25.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) steigt am Flughafen BER in einen Airbus (Archivbild): Da die Flugbereitschaft der Luftwaffe in K├Âln stationiert ist, kam es zu vielen Leerfl├╝gen nach Berlin.
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) steigt am Flughafen BER in einen Airbus (Archivbild): Da die Flugbereitschaft der Luftwaffe in K├Âln stationiert ist, kam es zu vielen Leerfl├╝gen nach Berlin. (Quelle: Michael Kappeler/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Regierung wirbt mit Klimaschutz, derweil pendeln Regierungsflieger weiterhin leer zwischen K├Âln und Berlin. Und das nicht zu knapp, wie das Verteidigungsministerium mitteilte.

Die Flugbereitschaft der Luftwaffe ist zwischen ihren Standorten in K├Âln/Bonn und Berlin weiterhin ganz ├╝berwiegend ohne Passagiere unterwegs. In den 13 Monaten seit November 2020 habe es 336 Leerfl├╝ge auf den Strecken gegeben, schrieb das Verteidigungsministerium auf eine Anfrage des Linken-Fraktionschefs Dietmar Bartsch. Der Anteil sogenannter Bereitstellungsfl├╝ge ohne Passagiere betrug damit rund 78 Prozent von insgesamt 431 Fl├╝gen zwischen den Standorten.

"Bereitstellungsfl├╝ge ohne Passagiere wurden und werden sinnvoll zur Erf├╝llung der Aus- und Weiterbildungsprogramme der f├╝r Luftfahrzeugbesatzungen geforderten j├Ąhrlichen Flugstunden und Verfahren genutzt", schreibt das Ministerium in seiner Antwort, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Flughafen K├Âln/Bonn: Berlin-Umzug kann bis 2034 dauern

Die Luftwaffe wartet seit geraumer Zeit darauf, dass der Betreiber auf dem Flughafen Berlin-Brandenburg die Infrastruktur f├╝r einen Umzug der Technik aus K├Âln nach Berlin erm├Âglicht. Es geht um Fl├Ąchen und Geb├Ąude.

Im Jahr 2020 war die Luftwaffe in einem Zwischenschritt von Berlin-Tegel zum neuen Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg umgezogen. Ziel ist es, auch den gr├Â├čeren Teil der Abteilungen aus K├Âln-Wahn dorthin zu bringen. Allerdings war erkl├Ąrt worden, dies k├Ânne bis 2034 dauern.

Bartsch: Leerfl├╝ge sind "klimapolitischer Unsinn"

Bartsch bezeichnete die Leerfl├╝ge als einen klimapolitischen Irrsinn, der schnellstens enden m├╝sse. "W├Ąhrend den B├╝rgern Verzicht bei Flugreisen gepredigt wird, starten und landen die Flieger der Flugbereitschaft hundertfach mit nur besetztem Cockpit", kritisierte der Linken-Politiker.

Weitere Artikel

M├Ądchen bewusstlos geschlagen
17-J├Ąhrige in S-Bahn attackiert ÔÇô Fotos ver├Âffentlicht
Bild eines Tatverd├Ąchtigen in der S-Bahn: Dem Mann wird vorgeworfen, eine 17-J├Ąhrige mit einer Musikbox verpr├╝gelt zu haben.

M├╝nchner Missbrauchsgutachten
Ein Kirchenaustritt ist verantwortungslos
Papst Benedikt XVI. (Archivbild): Das Gutachten erhebt schwere Vorw├╝rfe gegen den emeritierten Papst.

Corona-Hotspot Berlin-Mitte
Erster Bezirk erreicht Inzidenz von ├╝ber 3.000
Lange Warteschlangen vor einem Testzentrum in Berlin: Die Inzidenz in der Hauptstadt hat ein neues Rekordhoch erreicht.


Und: "Die Piloten der Flugbereitschaft sollen und m├╝ssen erstklassig ausgebildet sein, allerdings muss die Ausbildung auch klimapolitischen Anforderungen st├Ąrker angepasst werden. Mit zwei Regierungssitzen und unn├╝tzen Pendeleien zwischen Bonn und Berlin muss Schluss sein."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So hat Baumgart den 1. FC K├Âln auf den Kopf gestellt
Von Sonja Eich
LuftwaffeOlaf ScholzSPD

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website