• Home
  • Regional
  • Köln
  • Im Video: Gewitterzelle zieht über Westdeutschland


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für einen TextErfolg für Joe Biden in US-KongressSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Gewitterzelle zieht über westliche Bundesländer

Von t-online, ads, hak, HKA

Aktualisiert am 20.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Unwetterfront fegt über Deutschland: Augenzeugenvideos zeigen heftige Gewitter und Stürmböen. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schwere Unwetter im Westen von Deutschland: Besonders Nordrhein-Westfalen war von den Schauern und Blitzen betroffen – aber auch in anderen Bundesländern gab es Überschwemmungen und Blitzeinschläge.

In der Nacht zu Freitag hat eine Gewitterzelle in einigen westlichen Bundesländern wie NRW, Hessen und Rheinland-Pfalz den Himmel verdunkelt. Im baden-württembergischen Oberstenfeld ist ein Haus bei einem Blitzeinschlag in Brand geraten, die Feuerwehr musste zudem zu Dutzenden Überschwemmungen ausrücken.

In NRW ist ein Mann auf einem Frachter durch einen Blitz schwer verletzt worden. Der Zugverkehr in die benachbarten Niederlanden war aufgrund des Unwetters unterbrochen. Bis zum Freitagvormittag hatte es weiterhin Störungen auf der Strecke zwischen Köln und Wuppertal: Hier mussten Unwetterschäden repariert werden.

Wie das Unwetter in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz wütete, sehen Sie im Video oben oder wenn Sie hier klicken.

Auch am Freitag soll es weiterhin stürmisch werden: Von NRW und dem nördlichen Rheinland-Pfalz bis nach Brandenburg und Sachsen kündigt der Deutsche Wetterdienst (DWD) teils extreme Gewitter an.

Dabei können schwere Sturm- und Orkanböen, heftiger Starkregen und Hagel auftreten. Vom Rhein-Main-Gebiet bis Westthüringen soll es starke Gewitter geben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Rheinfähre in Porz stellt den Betrieb ein
BlitzBlitzeinschlagDeutschlandFeuerwehrUnwetterÜberschwemmung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website