• Home
  • Regional
  • M├╝nchen
  • Oktoberfest in M├╝nchen: Was wir an der Wiesn nicht vermissen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu NotstromaggregatenSymbolbild f├╝r einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f├╝r einen TextHandball-WM: Das sind die DHB-GegnerSymbolbild f├╝r einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild f├╝r einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextFu├čg├Ąnger von Auto ├╝berrollt ÔÇô totSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Sieben Gr├╝nde, die Absage der Wiesn zu feiern

Von t-online
Aktualisiert am 18.09.2020Lesedauer: 2 Min.
Frauen in einheitlichen Wiesndirndl posieren mit einer Mass Bier in der Hand (Symbolbild): Tracht geh├Ârt zum Wiesn-Look.
Frauen in einheitlichen Wiesndirndl posieren mit einer Mass Bier in der Hand (Symbolbild): Tracht geh├Ârt zum Wiesn-Look. (Quelle: Ralph Peters/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die offizielle Wiesn in M├╝nchen ist abgesagt. Das m├Âgen viele bedauern ÔÇô f├╝r andere ist das eine Erleichterung. Wir haben sieben Gr├╝nde gesammelt, das Oktoberfest nicht zu vermissen.

Zum Oktoberfest herrscht in M├╝nchen normalerweise Ausnahmezustand, doch nicht in diesem Jahr. Wegen der Coronavirus-Pandemie ist die offizielle Wiesn abgesagt. F├╝r manche bringt das sicherlich wirtschaftliche Probleme, andere nimmt es emotional mit. Doch es gibt trotz allen Wehmutes ├╝ber die Absage auch Gr├╝nde, warum die Wiesn oft auch nervt. t-online hat eine Auswahl gesammelt.

1. Halb-Freunde auf der Suche nach einer Herberge

Kaum naht die Er├Âffnung des Oktoberfestes, wird man zum unfreiwilligen Matratzenlager: Pl├Âtzlich melden sich l├Ąngst vergessene Freunde und Freundesfreunde auf der Suche nach einer g├╝nstigen ├ťbernachtungsm├Âglichkeit ÔÇô in Wohnzimmern in Wiesn-N├Ąhe.

2. Der "Kotzh├╝gel" l├Ądt wieder zum Verweilen ein

Normalerweise ist der H├╝gel am westlichen Rand des Oktoberfests w├Ąhrend der Wiesn vor allem eins: ein Schlafplatz f├╝r Betrunkene. Mit entsprechenden Eigenschaften, die Betrunkene so mit sich bringen. Urin und Erbrochenes machten die Gr├╝nfl├Ąche bekannt und absto├čend zugleich. Da auf der Theresienwiese nun ein Alkoholverbot herrscht, kann das St├╝ckchen Gr├╝n endlich seiner wahren Bestimmung zugef├╝hrt werden: als Ort zum Verweilen.

Menschen auf einem gr├╝nen H├╝gel: Der "Kotzh├╝gel" tr├Ągt den Namen, den er zur Wiesn-Zeit hat, nicht umsonst.
Menschen auf einem gr├╝nen H├╝gel: Der "Kotzh├╝gel" tr├Ągt den Namen, den er zur Wiesn-Zeit hat, nicht umsonst. (Quelle: Westermann/imago-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Liebe Regierung, Herr Melnyk ist untragbar"
Ranga Yogeshwar: Der Wissenschaftsjournalist hat einen Appell mit der ├ťberschrift "Waffenstillstand jetzt!" unterschrieben.


3. Bier-Opfer in der Bahn

Wer in M├╝nchen nahe der U-Bahnstationen Theresienwiese oder Goetheplatz wohnt, ist es gewohnt, sp├Ątestens ab dem Nachmittag mit einer Welle aus Bierdunst geohrfeigt zu werden, sobald die T├╝ren der U-Bahnen aufgehen. Auch das wei├če Streu, dass in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden ├╝ber Fl├Ąchen im Wageninneren verteilt war, lie├č den M├╝nchner ahnen und riechen, dass dort zuvor jemand seinen Mageninhalt entleert hatte. Das f├Ąllt in diesem Jahr aus!

Gedr├Ąnge an der U-Bahn Theresienwiese in M├╝nchen: W├Ąhrend der Wiesn sind die U-Bahnen oft voll und riechen unangenehm nach Bier und teilweise Erbrochenem.
Gedr├Ąnge an der U-Bahn Theresienwiese in M├╝nchen: W├Ąhrend der Wiesn sind die U-Bahnen oft voll und riechen unangenehm nach Bier und teilweise Erbrochenem. (Quelle: Westermann/imago-images-bilder)

4. Nie wieder "Was soll ich nur anziehen?"

Wer auf die Wiesn geht, muss eine Lederhose mit Hemd oder Dirndl tragen ÔÇô oder etwa nicht? Die Diskussion um das richtige Wiesn-Outfit geht jedes Jahr aufs Neue los. F├╝r manche muss es Tracht sein, wiederum andere sind ├╝berzeugt: Jeans und Hemd tr├Ągt der echte Oktoberfestler.

5. Der internationale Trachten-Kitsch

Kn├╝pft nahtlos an Punkt 4 an: Touristen in Lederhosen-Imitaten, die aus Badehosenstoff gemacht sind oder Frauen, die in viel zu gro├čen oder kleinen Dirndls durch M├╝nchen trudeln, werden auch nur die wenigsten im Stadtbild vermissen.

Modes├╝nden auf dem Oktoberfest in M├╝nchen: Viele Touristen denken, sie m├╝ssten Tracht auf dem Oktoberfest tragen, und kaufen dann billige Imitate.
Modes├╝nden auf dem Oktoberfest in M├╝nchen: Viele Touristen denken, sie m├╝ssten Tracht auf dem Oktoberfest tragen, und kaufen dann billige Imitate. (Quelle: Peters/imago-images-bilder)

6. Deftiges Essen, das einem noch Tage sp├Ąter im Magen liegt

Ochsenbraten, Brezn, Bier: Das Oktoberfest ist nicht gerade f├╝r figurbewusste Kost bekannt. Im Kampf gegen die Corona-Kilos, die man sich im Homeoffice und in der Selbstisolation angefuttert hat, h├Ątte ein Besuch im Festzelt sicher nur geschadet.

Ein Kellner balanciert ein volles Tablett (Archivbild): Auch kulinarisch hat das Oktoberfest einiges zu bieten.
Ein Kellner balanciert ein volles Tablett (Archivbild): Auch kulinarisch hat das Oktoberfest einiges zu bieten. (Quelle: Ralph Peters/imago-images-bilder)

7. Kein After-Wiesn-Blues

W├Ąhrend der Wiesn ist M├╝nchen im Ausnahmezustand und so auch oft die Gem├╝tslage bei den Wiesn-Liebhabern. Freundschaften werden geschlossen, unvergessliche Abende verbracht. Nach Tagen Feierei auf der Wiesn trifft viele M├╝nchner, die sich teilweise extra Urlaub f├╝r das Oktoberfest nehmen, mit dem letzten Tag die traurige Erkenntnis, dass nun wieder der Ernst des Lebens beginnt. Das k├Ânnen wir dieses Jahr vermeiden, denn in diesen Zustand k├Ânnen wir uns gar nicht erst begeben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Patrick Mayer

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website