Sie sind hier: Home > Regional > München >

München-Flughafen: Schafherde löst Alarm am Airport aus

Tiere waren "Risiko"  

Polizei stoppt riesige Schafherde am Flughafen in München

26.04.2021, 16:04 Uhr | dpa

München-Flughafen: Schafherde löst Alarm am Airport aus. Schafe aus einer Herde grasen auf einer Weide (Symbolbild): Am Münchner Flughafen hat eine solche Herde die Polizei alarmiert. (Quelle: imago images/Gstettenbauer)

Schafe aus einer Herde grasen auf einer Weide (Symbolbild): Am Münchner Flughafen hat eine solche Herde die Polizei alarmiert. (Quelle: Gstettenbauer/imago images)

Am Münchner Flughafen hat eine große Schafherde für Aufsehen gesorgt. Die Polizei rückte an – und verwies die Tiere vom Gelände nahe des Airports.

Eine Herde von rund 500 Schafen samt Eseln und Pferden hat die Polizei am Flughafen München gestoppt. Die Tiere hätten zwar unter Aufsicht eines Schäfers "gemütlich außerhalb des Geländes am Zaun" gegrast, teilte die Polizei am Montag mit. Allerdings habe durch die Herde am Samstag die Gefahr bestanden, dass nistende Vögel aufgeschreckt werden und in die Einflugschneise fliegen könnten, sagte ein Sprecher. 

Wegen des Risikos von Vogelschlag habe die Polizei den Schäfer gebeten, seine Tiere außerhalb des Areals zu weiden. Dieser Bitte sei der 53-Jährige dann auch nachgekommen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: