Sie sind hier: Home > Regional > München >

Finanzinvestor KKR will Zooplus nicht mehr übernehmen

München  

Finanzinvestor KKR will Zooplus nicht mehr übernehmen

15.09.2021, 10:27 Uhr | dpa

Im Übernahmekampf um Zooplus hat ein Interessent das Handtuch geworfen. Der Finanzinvestor KKR habe die Gespräche über eine Offerte "angesichts der jüngsten Entwicklungen" beendet, teilte der Onlinehändler für Tierbedarf am Mittwoch mit. Der Zooplus-Kurs gab zuletzt um 2,5 Prozent auf 468 Euro nach.

Am späten Sonntagabend hatte der Finanzinvestor Hellman & Friedman seine Offerte um fast ein Fünftel auf 460 Euro je Aktie erhöht. Damit sollten Spekulationen über andere Angebote Dritter beendet werden, hieß es zur Begründung. Mit dem Angebot werden die Aktien des SDax-Unternehmens mit knapp 3,3 Milliarden Euro bewertet.

Beim Investor EQT hatte Zooplus bislang nur Gespräche bestätigt. Diese waren früheren Angaben zufolge aber offen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: