• Home
  • Regional
  • München
  • BMW: Ab 2023 jedes zweite Auto aus München vollelektrisch


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSo hoch fällt die Gasumlage ausSymbolbild für einen TextHamburger SV lehnt Millionen-Angebot abSymbolbild für einen Text"Der Pferdeflüsterer"-Star ist totSymbolbild für einen TextVergewaltigung: Polizei teilt PhantombildSymbolbild für einen TextStreit auf Sylt wegen Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextSchwimmer im Rhein ertrunkenSymbolbild für einen TextBetrunkener Polizist verliert AktenSymbolbild für einen TextRockstar: Ehe-Aus nach 25 JahrenSymbolbild für einen TextMit 67: "Polizeiruf"-Star ist totSymbolbild für ein VideoMine an Badestrand explodiertSymbolbild für einen TextBerlin: Frau in Psychiatrie getötetSymbolbild für einen Watson TeaserKlopp übt heftige Kritik an Lewy-WechselSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

BMW: Ab 2023 jedes zweite Auto aus München vollelektrisch

Von dpa
20.05.2022Lesedauer: 1 Min.
BMW
Vor dem BMW Werk Berlin steht ein BMW Logo. (Quelle: Christophe Gateau/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

BMW macht sein Stammwerk München zum Vorreiter beim Bau vollelektrischer Autos. "Nächstes Jahr soll jedes zweite Fahrzeug aus dem Werk München volelektrisch sein. Das bedeutet nach aktuellen Planungen: mehr als 100.000 BMW i4", sagte Vorstandschef Oliver Zipse am Freitag bei der 100-Jahr-Feier des Werks.

Produktionsvorstand Milan Nedeljkovic sagte: "Damit setzt das Stammwerk bereits 2023 um, was das Ziel der BMW Group weltweit 2030 ist, nämlich ein BEV-Anteil von mindestens 50 Prozent." Die Nachfrage nach dem vollelektrischen i4 sei "nicht nur riesig, sie überwältigt uns", sagte Zipse. In München würden täglich 900 Autos gebaut - zumeist 3er, seit November auch i4er.

Vor 100 Jahren hatten die Bayerischen Motorenwerke in München Motorräder gebaut, seit 1952 Autos. Das älteste und kleinste BMW-Werk beschäftigt 7000 Menschen. An Stelle der Motorenfabrik, wo bis vor kurzem 2000 Benzinmotoren täglich gefertigt wurden, baut BMW nun eine neue Fahrzeugmontage auf.

Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) betonte die Bedeutung von BMW als Steuerzahler und als Arbeitgeber. "Industrieproduktion in der Stadt bedeutet gute, vernünftig bezahlte Arbeitsplätze." Unternehmen in der Stadt zu halten sei einfacher als neue anzusiedeln. "Danke, dass sie München die Treue gehalten haben", sagte der Oberbürgermeister.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ex-Playmate trauert um Rolf Eden: "Bis zum letzten Atemzug"
BMW

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website