t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalNürnberg

Nürnberger Hafen schlägt weniger Waren: Die Probleme der aktuellen Weltlage


Nürnberger Hafen bekommt Weltlage zu spüren

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 15.03.2023Lesedauer: 1 Min.
Der Hafen Nürnberg aus der Vogelperspektive (Symbolbild): Der Bund Naturschutz hat den Hafen als Standort für das umstrittene ICE-Werk vorgeschlagen.Vergrößern des BildesDer Hafen Nürnberg aus der Vogelperspektive (Symbolbild): Die Bereitschaft, auf den Transport mit Schiffen umzusteigen, ist groß. (Quelle: Probst/imago-images/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Häfen der bayernhafen GmbH haben im vergangenen Jahr weniger Waren umgeschlagen als zuvor. Das trifft auch Nürnberg. Das Interesse sei dennoch groß.

"Trotz aller Herausforderungen erleben wir nicht nur bei unseren Kunden, sondern auch bei den Unternehmen in Bayern großes Interesse und eine zunehmende Bereitschaft, beim Transport auf Schiff und Bahn umzusteigen", sagte bayernhafen-Geschäftsführer Joachim Zimmermann.

Sein Unternehmen habe bereits im vergangenen Jahr Investitionen in Höhe von 46 Millionen Euro in die Hafeninfrastruktur über mehrere Jahre angestoßen. In diesem Jahr kämen weitere 28 Millionen Euro hinzu.

bayernhafen hat sechs Standorte im Freistaat

An den sechs Standorten Nürnberg, Bamberg, Aschaffenburg, Roth, Regensburg und Passau seien 2022 auf Schiff und Bahn knapp 9 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen worden, teilte das Unternehmen in Nürnberg weiter mit.

Das bedeute einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr um 1,8 Prozent. Ursache sei vor allem fehlender Schiffsraum – die Kapazitäten seien unter anderem für Kohletransporte über den Rhein und für Getreidetransporte in Osteuropa abgezogen worden. Auch das Niedrigwasser des Jahres 2022 habe zu Problemen geführt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website