t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalNürnberg

Nürnberg: BMW-Fahrer rast mit 132 km/h in City – harte Folgen


Raser-Wahnsinn in Nürnberg
BMW donnert mit 132 km/h durch die Innenstadt

Von t-online, pas

19.02.2024Lesedauer: 1 Min.
imago images 0413252490Vergrößern des BildesEin Polizeifahrzeug mit Blaulicht hinter einem Absperrband (Archivbild): In Nürnberg ist ein Raser gefasst worden. (Quelle: IMAGO/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

In Nürnberg hat ein BMW-Fahrer die Geschwindigkeit extrem überschritten. Er fuhr 132 km/h, wo nur 50 erlaubt sind.

Ein Autofahrer ist am Samstagabend in Nürnberg mit extrem überhöhter Geschwindigkeit erwischt worden. Er war mit 132 Stundenkilometern in einer 50er-Zone unterwegs, wie die Polizei Mittelfranken in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Die Verkehrspolizei führte im Stadtgebiet zahlreiche Geschwindigkeitsmessungen durch, heißt es in der Mitteilung weiter. Der BMW-Fahrer wurde kurz vor 22 Uhr im Bereich des Volksfestplatzes gemessen – er überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit fast um das Dreifache. Zudem hielt während der Fahrt ein Beifahrer eine große Fahne mit dem Landeswappen durch das geöffnete Schiebedach.

Um welche Flagge es sich handelte, bleibt unklar: Es sei für die Polizei auf den Blitzer-Fotos nicht erkennbar gewesen, wie eine Sprecherin t-online auf Nachfrage sagte.

Gefährliche Geschwindigkeitsüberschreitung

Aufgrund dieser massiven Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit hätte der Fahrer laut Polizeiangaben etwa 100 Meter mehr Strecke benötigt, um sein Fahrzeug im Notfall bis zum Stillstand abzubremsen.

Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld von 800 Euro, zwei Punkten im Fahreignungsregister und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen. Zudem werde geprüft, ob der Verkehrsverstoß vorsätzlich begangen wurde. Sollte dies der Fall sein, könnte sich das Bußgeld auf bis zu 1.600 Euro verdoppeln.

Massenhaft Raser erwischt

Doch nicht nur dieser Fahrer fiel den Beamten auf: Insgesamt stellten sie neben diesem Vorfall 63 weitere Geschwindigkeitsverstöße fest. Vier Fahrzeugführer wurden innerhalb weniger Sekunden mit Geschwindigkeiten zwischen 113 und 117 km/h gemessen. Insgesamt wurden 36 Fahrer verwarnt und 28 angezeigt. Elf von ihnen müssen sogar mit einem Fahrverbot rechnen.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken vom 19. Februar 2024
  • Telefonat mit der Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website