Sie sind hier: Home > Regional > Nürnberg >

Erlangen/Nürnberg: Achtjähriges Mädchen bricht durch Eisdecke in See

Bei Minusgraden  

Achtjähriges Mädchen mit Schlitten aus Eis gezogen

09.02.2021, 23:01 Uhr | dpa

Erlangen/Nürnberg: Achtjähriges Mädchen bricht durch Eisdecke in See. Ein Schild warnt vor dem Betreten einer Eisfläche (Symbolbild): In Erlangen ist ein Mädchen in einen zugefrorenen See eingebrochen.  (Quelle: imago images/U. J. Alexander)

Ein Schild warnt vor dem Betreten einer Eisfläche (Symbolbild): In Erlangen ist ein Mädchen in einen zugefrorenen See eingebrochen. (Quelle: U. J. Alexander/imago images)

In Erlangen hat ein Mädchen einen zugefrorenen See betreten und ist durch die Eisdecke eingebrochen. Passanten eilten der Achtjährigen zu Hilfe. Das Mädchen steckte bereits bis zur Brust im Wasser.

Spaziergänger haben in einem Park in Erlangen ein ins Eis eingebrochenes Mädchen aus einem See gerettet. Das acht Jahre alte Kind war am Dienstagnachmittag zum Spielen auf die Eisfläche des noch nicht vollständig zugefrorenen Gewässers gegangen und bis zur Brust im eiskalten Wasser versunken.

Ein Junge rief Passanten zu Hilfe, die das Mädchen dann mit Hilfe eines Schlittens aus dem Wasser zogen, wie die Polizei mitteilte. Anwohner wärmten das Kind mit Decken und blieben bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes vor Ort.

Die Achtjährige kam mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus, war aber nicht in Lebensgefahr. Laut Polizei wird am Uferbereich des sogenannten Biberteichs vor dem Betreten der Eisfläche gewarnt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal