Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Sascha Hupmann: Ex-DBB-Nationalspieler mi 49 Jahren gestorben


Tod mit 49 Jahren  

Ex-DBB-Nationalspieler Hupmann verstorben

14.04.2020, 08:20 Uhr | dd, sid

Sascha Hupmann: Ex-DBB-Nationalspieler mi 49 Jahren gestorben. Am Ball: Hupmann (li.) in einem Länderspiel mit Deutschland gegen Frankreich 2001. (Quelle: imago images/Volkmann)

Am Ball: Hupmann (li.) in einem Länderspiel mit Deutschland gegen Frankreich 2001. (Quelle: Volkmann/imago images)

Er war lange Jahre Bestandteil der deutschen Basketball-Auswahl und sammelte Titel in Deutschland. Nun ist Sascha Hupmann einer schweren Krankheit erlegen.

Der deutsche Basketball trauert um den früheren Nationalspieler Sascha Hupmann. Der gebürtige Münchner erlag in seinem Wohnort Evansville im US-Bundesstaat Indiana einer schweren Nervenkrankheit. Der einstige Meisterspieler von Bayer Leverkusen (1996) und Alba Berlin (1997) wurde 49 Jahre alt. Hupmann hinterlässt seine Frau Brooke und Sohn Noah.

"Wir wussten, dass Sascha schwer erkrankt war. Die Nachricht von seinem Tod trifft uns sehr hart. Wir sind sehr traurig und in Gedanken bei seiner Frau und seinem Sohn. Der DBB wird Sascha ein ehrendes Gedenken bewahren", sagte Verbandspräsident Ingo Weiss. Center Hupmann bestritt für die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes zwischen 1993 und 2001 insgesamt 67 Länderspiele.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: