Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

BBL: Ludwigsburg chancenlos! Alba Berlin vor erstem Titel seit 2008


BBL-Finalturnier  

Ludwigsburg chancenlos! Alba vor erstem Titel seit 2008

27.06.2020, 12:43 Uhr | sid

BBL: Ludwigsburg chancenlos! Alba Berlin vor erstem Titel seit 2008. Albas Nnoko (r.) beim kraftvollen Abschluss, Ludwigsburgs Wohlfarth-Bottermann (li.) ist machtlos. (Quelle: imago images/BBL-Foto)

Albas Nnoko (r.) beim kraftvollen Abschluss, Ludwigsburgs Wohlfarth-Bottermann (li.) ist machtlos. (Quelle: BBL-Foto/imago images)

Im ersten Finalspiel setzen sich die Hauptstädter deutlich gegen den Underdog durch und stehen kurz vor dem Gewinn der Meisterschaft. Ludwigsburg braucht nun fast ein Wunder.

Die Basketballer von Alba Berlin sind ihrem ersten deutschen Meistertitel seit zwölf Jahren nach einer Machtdemonstration einen großen Schritt nähergekommen. Im ersten Finalspiel des Endturniers der Basketball Bundesliga (BBL) gewann der Pokalsieger gegen die MHP Riesen Ludwigsburg mit 88:65 (46:29). Das zweite Finalspiel findet am Sonntag (15.00 Uhr/MagentaSport und Sport1) statt.



Ludwigsburg, das auf dem Weg in sein erstes BBL-Finale Titelverteidiger Bayern München im Viertelfinale ausgeschaltet hatte, musste ohne Topscorer und Antreiber Marcos Knight auskommen. Der 30 Jahre alte Amerikaner fehlte wegen der Nachwirkungen einer Knöchelverletzung, die er sich bereits im zweiten Vorrundenspiel gegen Frankfurt zugezogen hatte. Sein Einsatz am Sonntag erscheint fraglich.

  • Alle Highlights des BBL Final-Turniers gibt es hier.


Nach verbissenem Beginn konnte sich Alba ab Mitte des zweiten Viertels immer mehr absetzen. Beste Werfer des achtmaligen deutschen Meisters, der am Sonntag sein erstes Double seit 2003 perfekt machen kann, waren Rokas Giedraitis und Martin Hermansson mit je 14 sowie Niels Giffey, Marcus Eriksson und Landry Nnoko mit je 12 Punkten. Für die Ludwigsburger, die nach fünf Halbfinal-Teilnahmen erstmals um den Titel spielen, erzielte Jonas Wohlfarth-Bottermann elf Punkte.

Berlin hatte die Vorrunde ohne Niederlage überstanden und dabei auch Ludwigsburg in einem engen Spiel mit 97:89 bezwungen. Im Viertelfinale gegen die BG Göttingen und im Halbfinale bei zwei eindrucksvollen Siegen gegen die EWE Baskets Oldenburg waren die Albatrosse ebenfalls nicht zu schlagen. Die Riesen hatten sich nach im Halbfinale gegen ratiopharm Ulm durchgesetzt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal